15 Jahre privater Hörfunk in NRW

0
10
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Düsseldorf – Radio NRW und die Lokalradios gehören seit langem zu den erfolgreichsten Radios Deutschlands – eine positive Bilanz zum 15-jährigen Jubiläum des privaten Hörfunks in Nordrhein-Westfalen.

Am 1. April 1990 starteten mit „Radio Duisburg“ (damals „Radio DU“) und dem Rahmenprogrammveranstalter „Radio NRW“ die ersten Programme im bevölkerungsreichsten Bundesland. Mittlerweile sind 46 lokale Privatradios auf Sendung.
 
LfM-Direktor Norbert Schneider sagte: „Der Erfolg von Radio NRW und den Lokalradios zeigt, dass die Programme bei den Hörerinnen und Hörern in ihrer Mischung aus lokalen Nachrichten sowie den Inhalten und der Musik von Radio NRW besonders gut ankommen.“
 
Wolfgang Hahn-Cremer, Vorsitzender der LfM-Medienkommission und in der Gründerphase des Lokalfunks Vorsitzender des Lokalfunkausschusses, ergänzte: „Das Zwei-Säulen-Modell hat sich allen Unkenrufen zum Trotz nicht nur als langlebig erwiesen, sondern auch als wirtschaftlich überwiegend erfolgreich. Zwischen Programm, für das die Veranstaltergemeinschaften zuständig sind und der Ökonomie, in Verantwortung der Betriebsgesellschaften, ist eine Balance entwickelt worden, die mit als Ursache für den Erfolg gelten muss.“ Auch der Bürgerfunk mit seinen Beiträgen habe einen nicht zu unterschätzenden Anteil. „Wir dürfen uns aber nicht auf den Lorbeeren ausruhen“, meinte er. Das Jubiläum könnte auch Anlass sein über Modifizierungen nachzudenken, um das Modell fit zu halten für die Zukunft.
 
Radio NRW und den Lokalradios in NRW hören nach der jüngsten Mediaanalyse 1,533 Millionen Hörer in der durchschnittlichen Stunde zu. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert