78 Radiosender schicken ihre Hörer gemeinsam in den April

9
31
Radio UKW Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

78 private und öffentlich-rechtliche Radiosender haben heute ihre Hörer mit einer gemeinsamen verbreiteten Falschmeldung in den April geschickt – so viele wie noch nie zuvor.

Der bundesweit ausgestrahlte Aprilscherz thematisierte den angeblichen Punkte-Erlass anlässlich des 60. Geburtstages des Kraftfahrzeug-Bundesamtes (KBA) in Flensburg. Mit der dritten konzertierten Aprilscherz-Aktion der Radiobranche ging auch die größte gemeinsame Programmaktion öffentlich-rechtlicher und privater Sender in der Geschichte des deutschen Radios on air. Initiiert und durchgeführt wurde die Aktion von der Radiozentrale, die als gemeinsame Marketing-Plattform u. a. auch die Kampagne „Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf“ verantwortet.

Die Sender hatten unisono bekannt gegeben, dass zur Feier des 60. Jahrestages des KBA 60 000 Punkte aus dem Verkehrszentralregister erlassen würden. Jeder, der sich auf der Aktionsseite www.punkte-erlass.de registriere, nehme an der Verlosung teil. Da freuten sich an den Frühstückstischen und in den Büros nicht nur die in Flensburg geführten Verkehrssünder, sondern auch jene, die es noch erwischen könnte. Denn der Punkte-Erlass könne auch vorsorglich eingeholt werden, war zu hören.

Diese Aktion hätten einige nach Darstellung der Initiatoren nur zu gerne geglaubt, andere wiederum empörten sich über den angeblichen Punkte-Erlass: Die Sender seien an den Hörertelefonen, im Web und via Social Media mit Reaktionen überhäuft worden, hieß es. Auch in weiteren Online-Foren, Blogs und via Twitter, Facebook & Co. wurde die Nachricht diskutiert und von den Nutzern selbst schlagartig weiterverbreitet.

Die Idee für den Aprilscherz war innerhalb der Radiozentrale gemeinsam mit den Sendern entwickelt und abgestimmt worden. Ziel der bundesweiten Aktion sei es gewesen, aufmerksamkeitsstark und gleichzeitig mit einem Augenzwinkern die Leistungskraft von Radio unter Beweis zu stellen. Nach der Premiere in 2009 mit 28 teilnehmenden Sendern habe sich die Zahl im Folgejahr bereits auf 57 Partner verdoppelt. Man freue sich, die Beteiligung 2011 erneut deutlich übertroffen zu haben. [ar]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

9 Kommentare im Forum

  1. AW: 78 Radiosender schicken ihre Hörer gemeinsam in den April Tja, da hat das DF-Newsteam mal eine richtig dolle Gelegenheit ausgelassen: Ihr hättet hier die Einigung zwischen Sky und UM verkünden können, bis die Pressestellen beider Unternehmen in Panik das dementiert hätten. Dann ein "April April" und es wäre beiden Unternehmen sehr peinlich gewesen ...
  2. AW: 78 Radiosender schicken ihre Hörer gemeinsam in den April Ja insbesondere diese Fraktion traf dieser Aprilscherz besonders hart.
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum