ARD-Hörfunk startet auf Radioplayer.de

7
18
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Einen halben Monat nach Bekanntgabe des Einstiegs bei Radioplayer.de sind die Hörfunkprogramme der ARD bereits auf der Webradioplattform zu hören. Rund 70 Streams gehen am heutigen Dienstag an den Start.

Erst Ende Mai war bekannt geworden, das die ARD und Deutschlandradio sich an Radioplayer.de beteiligen wollen. Und obwohl es bei einigen Radioanstalten Vorbehalte gegen eine Übertragung über die Webradioplattform gab, werden ab dem 16. Juni alle Sender geschlossen über Radioplayer.de zu empfangen sein. Das gab Radio Bremen am Montag bekannt.

So werden inklusive der fünf Programme des Bremer Senders – Bremen Eins, Bremen Vier, Nordwestradio, Bremen Next und Funkhaus Europa – insgesamt 70 Streams der Öffentlich-Rechtlichen zu hören sein. Dank des Webradios und seiner App können Hörer nun jederzeit über den Computer, das Smartphone oder ein Tablet die Radiosender empfangen.
 
Radioplayer.de ist eine Übernahme der gleichnamigen, seit vier Jahren betriebenen britischen Internetplattform und versammelt knapp 400 Streams von öffentlich-rechtlichen und privaten Radios. Die Sender sehen darin die letzte Möglichkeit, im Webradio-Markt Fuß zu fassen. [buhl]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. Jetzt noch eine intelligente Anwendung in die mobilen Geräte Mir schwebt da vor, daß man z. B. im Smartphone schaut, ob der Sender per im Smartphone vorhandenem UKW- oder vielleicht DAB-Tuner empfangbar ist, und dann ggfs. diesen wählt, um das Datentransfer-Konto des Smartphones nicht zu belasten... Aber anscheinend ist in meinem Honor Holly die Radio-Applikation (oder die Hardware) nicht einmal in der Lage, die RDS-Senderkennung eines UKW-Senders auszuwerten. In der App wird nur die Frequenz angezeigt - voriges Jahrhundert.... Da wird es wohl noch einige Zeit dauern, bis man so etwas naheliegendes findet...
  2. AW: ARD-Hörfunk startet auf Radioplayer.de Ach jetzt ist es möglich die Sender der ARD endlich über Computer, Smartphone und Tablet zu hören? Was für eine Revolution. Nur komisch das ich das auch schon mit radio.de oder anderen Radioportalen konnte. Ach so kann ich mit den Radioplayer auch ausländische und kleine Internetsender hören? Kann ich nicht? Dann bleibe ich lieber bei radio.de und Co. und verzichte auf den Radioplayer.
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum