Bayern baut DAB-Plus-Empfang weiter aus

0
20
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Zwei neue DAB-Plus-Sender gehen in Bayern auf Sendung. Der Bayerische Rundfunk verbessert seinen Empfang in den Voralpen und baut sein digitales Radionetz auf bereits 41 Standorte aus.

Der Ausbau des Digitalradio-Netzes ist in den vergangenen Wochen in einigen Bundesländern, beispielsweise Hessen oder Mecklenburg-Vorpommern, weiter vorangetrieben und auch im südlichsten Teil der Republik ist der Empfang von DAB Plus nun möglich. Der Bayerische Rundfunk (BR) versorgt zwei weitere Standorte in den Voralpen mit seinem Programm und erhöht damit die Zahl der Standorte auf 41. Das entspricht der gleichen Anzahl an UKW-Standorten.

Über Kanal 11 D können nun auch in Reit am Winkel und Herzogstand die Programme des BR gehört werden. Dazu gehören das neue BR Heimat, Schlagerwelle Bayern Plus, das Jugendprogramm Puls, BR Verkehr und auch die bekannten Bayern 1, Bayern 2 Süd, Bayern 3, BR-Klassik und B5.
 
Erst vor zwei Wochen hatte der BR den Aufbau von drei neuen DAB-Plus-Multiplexen angekündigt. Das der terrestrische Digitalradio-Standard nicht nur für die großen Rundfunkanstalten geeignet ist, sondern auch Lokal- und Regionnalsender davon profitieren können, hat eine Studie der Medienanstalten festgestellt. In Bayern wird dieses Ergebnis vom Interesse mehrerer Sender an einer Ausschreibung zur Nutzung von terrestrischen Übertragunsgkapazitäten für digitale Hörfunkangebote untermauert.
 
Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) hatte Ende September in den Regionen München, Ingolstadt und Nürnberg freie Plätze ausgeschrieben. Laut BLM gingen für die Regionen München und Nürnberg mehr Bewerbungen eingegangen, als Programmplätze vorhanden sind. [buhl]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum