BBC Trust fordert Einschränkungen bei Sparkurs für Lokalradios

0
9
Radio UKW Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Nur noch 10 Millionen statt 18 Millionen Pfund soll der britische öffentlich-rechtliche Rundfunk BBC an seinen Lokalradios sparen. Nach heftiger Kritik von Politikern, der Öffentlichkeit und Kirchenvertretern hat der Medienkonzern angekündigt, seine Sparpläne zu überarbeiten.

Das senderinterne Aufsichtsgremium BBC Trust hat die Senderführung aufgefordert, die geplanten Einsparungen im Rahmen der sogenannten „Delivering Quality First“-Initiative in Höhe von jährlich 15 Millionen Pfund bei 40 Lokalradios sowie von 2,5 Millionen Pfund für die Regionalshow „Inside Out“ zu reduzieren. Wie die Tageszeitung „Guardian“ am Mittwoch berichtete, hielt der Trust-Vorsitzende Lord Patten die BBC-Führungsetage an, die Einsparungen auf maximal 10 Millionen Pfund zu begrenzen.

Das Aufsichtsgremium befürchtet, dass der Sparkurs im bislang geplanten Rahmen unverhältnismäßige Auswirkungen auf die regionale Berichterstattung sowie den Regionaljournalismus haben könnte. Gerade die Regionalprogramme böten einen einzigartigen Mehrwert für die Öffentlichkeit, den Mainstream-Medien vernachlässigen würden, erklärte Lord Patten.
 
Entsprechend müsse die BBC die 8 Millionen Pfund an anderer Stelle einsparen, fuhr der Vorsitzende des Aufsichtsgremiums fort. In welchem Bereich die entsprechenden Einschnitte vorgenommen würden, müsse die Geschäftsführung zeitnah entscheiden. Das Medienunternehmen werde sich in den kommenden zwei Monaten damit beschäftigen, erklärte ein Sprecher der BBC am Abend.
 
Der BBC Trust hatte den Großteil der Sparpläne im Rahmen der „Delivering Quality First“-Initiative gebilligt. So seien nur 2 Prozent der Vorhaben abgelehnt worden. Erst Anfang des Jahres hatte BBC-Chef Mark Thompson angekündigt, statt bisher 16 Prozent das jährliche Budget innerhalb der kommenden vier Jahre um 20 Prozent zu reduzieren. Am Dienstag war zudem bekannt geworden, dass die BBC sich im Rahmen ihres massiven Sparkurses von 360 Mitarbeitern der Online-Division trennen will.[js]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum