Berliner Privatradiomarktführer stärkt seine Stellung

0
9
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Der private Berliner Radiosender 94’3 r.s.2 hat Anteile am Berliner Radio-Urgestein, dem Berliner Rundunk 91!4, übernommen.

Regiocast-Geschäftsführer Rainer Poelmann, Vorsitzender der Gesellschafterversammlung von 94’3 r.s.2, bezeichnete die neue Beteiligung als strategisch wichtig und unternehmerisch attraktiv: „Mit dem Einstieg beim Berliner Rundfunk 91!4 baut 94’3 r.s.2 seine Position als führender Privatradioveranstalter in Berlin weiter aus.“
 
Die Veränderung in der Gesellschafterkonstellation des Berliner Rundfunk 91!4 wurde vom Medienrat der Medienanstalt Berlin Brandenburg bereits auf seiner Sitzung am 27. Januar 2005 genehmigt. Gleichzeitig wurde die Lizenz für den Berliner Rundfunk 91!4 bis Dezember 2012 verlängert.
 
Hauptgesellschafter beim Berliner Rundfunk 91!4 bleiben mit jeweils 42,9 Prozent DuMont Funk & Fernsehen, sowie das Märkische Verlags- und Druckhaus. Gesellschafter von 94’3 r.s.2 sind mit je 43
Prozent die NWZ Funk & Fernsehen und die Deutsche Radio Holding Regiocast. Die übrigen Anteile halten zwei Privatpersonen.
 
 
 [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert