BR verlegt Programme im Digitalradio

1
9
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Das DAB-Plus-Sendernetz des Bayerischen Rundfunks (BR) erhält Zuwachs. Zwei Programme des öffentlich-rechtlichen Senders werden ins eigene Digitalradionetz verlegt. Ein Sender stellt seinen Betrieb zum Jahresende dagegen ein.

Beim Ausbau des Digitalradionetzes ist der Bayerische Rundfunk (BR) äußerst engagiert. Mit 42 Standorten decken die Öffentlich-Rechtlichen fast das gesamte Bundesland ab. Mit der Verlegung von B5 Plus und Bayern 2 Nord auf Kanal 11 D am Montag soll das Angebot künftig noch vielfältiger werden.

Für den Empfang empfiehlt der BR den Hörern einen Suchlauf im DAB-Plus-Radio, anschließend seien die Sender besser als zuvor empfangbar. Während die auf den Ereigniskanal B5 Plus dauerhaft zutrifft, ist Bayern 2 Nord nur vorübergehend verlegt worden.
 
Ein Sender wird zum Jahresende seinen Betrieb jedoch einstellen: Bayern 1 München wird aus dem Lokalnetz der Landeshauptstadt auf Kanal 11 C genommen. Grund ist die Zusammenlegung der Lokalredaktionen München und Oberbayern, die ab Januar 2016 als Bayern 1 Oberbayern im Kanal 11 D zu hören sein werden.
 
Für das kommende Jahr plant der BR den Startschuss zum Aufbau eines eigenes Regionalnetzes für Franken. Somit soll die Verbreitung von Bayern 1 und Bayern 2 in der Region weiter verbessert werden. Vorbild ist hier der Sender Ochsenkopf in Oberfranken, über den bereits drei Programme über Kanal 10 B zu hören sind. Damit wird auch die Anmietung von Kapazitäten auf Kanal 10 D eingestellt, die künftig für Privatradios zur Verfügung stehen werden. [buhl]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Gute Entscheidung, Bayern 1 München einzustellen, bzw. mit Oberbayern zusammenzulegen. Das schafft Platz im Münchner Lokalmultiplex für ein neues Programm.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum