DAB-Leistungserhöhung geplant

0
10
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

München – Im Juli 2005 wurde in der Staatskanzlei zwischen Bayerischem Rundfunk, Antenne Bayern, Staatskanzlei und BLM vereinbart, dass man die DAB-Marketing-Offensive Bayern erst starten will, wenn die DAB-Netze mit hinreichender Senderleistung strahlen dürfen.

Das sagte der Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien, Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring, auf der BLM-Rundfunkratssitzung vom 13. Oktober 2005. Laut Ring könnte damit der befürchtete Rücklauf von verkauften Endgeräten für den Inhouse-Empfang vermieden werden. Nur höhere Leistungen sichern einen Inhouse-Empfang. Seid ca. einem halben Jahr versucht der DAB-Sendernetzbetreiber Bayern Digital Radio (BDR) eine Leistungserhöhung des landesweiten Netzes bzw. wichtiger Sender des landesweiten Netzes und einzelner lokaler Sender bei der Bundesnetzagentur zu erreichen.
 
Wie Ring weiter sagte, ist laut Aussage des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) für Ende 2005 mit der Genehmigung einer Leistungserhöhung im VHF-Band zu rechnen. Die BLM gehe dabei von einer Erhöhung der jeweiligen Leistung in einem Bereich zwischen 5kw bis 8kw aus- für insgesamt 10 Standorte bundesweit. 6 dieser 10 Standorte werden davon laut Aussage BMWA in Bayern (Kanal 12 D) liegen. Dabei wird es sich voraussichtlich um die Standorte München, Nürnberg, Würzburg,Regensburg, Augsburg und Ulm handeln. Damit wäre einerseits ein wesentlich verbesserter Inhouse-Empfang in den betroffenen Ballungsgebieten gewährleistet, anderseits ist damit auch der Forderung der Automobilindustrie auf verbesserter Versorgung der Hauptverkehrsrouten A3, A8, A9 Rechnung getragen. Darüber hinaus, so Ring weiter, scheint sich für die Zukunft (2006) eine generelle Änderung der Vorgehensweise im Bezug auf das Genehmigungsprocedere abzuzeichnen. Es soll danachvon einer Einzelfallprüfung der Standorte Abstand genommen werden und eine Lösung ‚en Block‘ aller relevanten Standorte für den Kanal 12 ermöglicht werden.
 
Die DAB-Marketing Offensive in Bayern wird in Kooperation mit dem BR dann neu gestartet, wenn die genannte Leistungserhöhung realisiert ist. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert