DAB-Plus-News aus den Ländern: hier ist der Empfang jetzt überall besser

1
6269
sender
© marako85 - stock.adobe.com
Anzeige

In NRW und Mecklenburg-Vorpommern schrauben NDR und WDR fleißig am DAB-Plus-Empfang. Zum einen gibt es neue Senderstandorte, andernorts mehr Sendeleistung.

Gute Nachrichten für Digitalradiohörer am Niederrhein, im Bergischen Land sowie in Schwerin und Umgebung: In allen drei Regionen verbessert sich der Empfang von DAB-Plus. Hierzu wurden verschiedene Maßnahmen ergriffen.

Seit Anfang des Monats können Hörer im Bergischen Land die WDR-Radioprogramme über DAB Plus besser empfangen. Denn in Remscheid ist jetzt ein neuer Sender mit 1 kW Leistung in Betrieb. Daher ist der Empfang der digitalen Programme in der Stadt Remscheid besser und insbesondere auf der Autobahn A1 durch den neuen DAB-Plus-Sender deutlich verbessert.

Neue DAB-Plus-Sender in NRW, Erhöhung der kW-Leistung in MV

Auch am Fernmeldeturm Viersen auf den Süchtelner Höhen ist nun eine neue Sendeanlage mit 1 kW Leistung in Betrieb. Damit können die digitalen Programme insbesondere im Kreis Viersen und im südlichen Kreis Kleve störungsfreier empfangen werden.

In Schwerin wurde wiederum die Sendeleistung im Block 12B (225,648 MHz) von 1 auf 10 kW erhöht. Dadurch sind die NDR Hörfunkprogramme nun auch in Warin, Brüel, Ludwigslust, Hagenow, Wittenburg und Wittendörp im Haus über Digitalradio zu empfangen. Dadurch sind die NDR Hörfunkprogramme nun auch in Warin, Brüel, Ludwigslust, Hagenow, Wittenburg und Wittendörp im Haus über Digitalradio zu empfangen. Zwischen Gadebusch, Neukloster, Lübz, Eldena und Zarrentin bekommen NDR-Hörer die DAB-Plus-Programme jetzt in noch besserer Qualität.

Quelle: NDR/WDR/Digitalradio Büro Deutschland

Weitere Digitalradio-Neuigkeiten auf digitalfernsehen.de,

Bildquelle:

  • FunkturmAntenne: © marako85 - stock.adobe.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum