DAB Plus Versuchsbetrieb in Chemnitz abgesagt

0
3085
© dabplus.de
Anzeige

Im Stadtgebiet Chemnitz sollte ein zeitlich befristeter Versuchsbetrieb für die Verbreitung digital terrestrischer Rundfunkdienste im DAB-Plus-Format stattfinden. Der Medienrat der Sächsischen Landesmedienanstalt (SLM) hat diese Versuchsphase nun aufgehoben.

Damit ist auch die in diesem Zusammenhang stehende Ausschreibung von DAB-Plus -Übertragungskapazitäten aufgehoben. Das geht aus einer Pressemitteilung der SLM hervor. Hintergrund seien telekommunikationsrechtliche Probleme für einen Versuchsbetrieb. Aufgrund des Interesses an Übertragungskapazitäten für die DAB-Plus-Versorgung der Stadt entschied sich die SLM für eine Alternative. So beschloss der Medienrat in seiner Sitzung am 15. Juni eine Ausschreibung im Regelbetrieb. Dabei will sich die SLM auf Erfahrungen aus den Versuchsprojekten in Leipzig und Freiberg hinsichtlich der technischen Umsetzung und Akzeptanz von lokalen DAB-Plus-Bedeckungen stützen.

Bis zu 864 Capacity Units (CU) einer DAB-Plus-Bedeckung sollen nun für die Versorgung des Stadtgebietes Chemnitz ausgeschrieben werden. Dabei könnten bis zu 15 Hörfunkprogramme oder Telemedien eine Zulassung erhalten. Je nach Anzahl der Bewerber sollen zunächst diejenigen Antragsteller Vorrang erhalten, deren Programm einen bedeutsamen Anteil redaktioneller Beiträge über das Verbreitungsgebiet enhält. Damit soll ein größerer Beitrag zur Programm- und Meinungsvielfalt im Sendegebiet bevorzugt werden. Die Einzelbelegung erfolgt durch die SLM.

Die Ausschreibung soll voraussichtlich Mitte Juli 2020 im Sächsischen Amtsblatt und auf der Website der SLM veröffentlicht werden.

Bildquelle:

  • dabplus2: © dabplus.de

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum