Deutsche Welle erweitert Programm für Weißrussland

0
10
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Ab 1. August 2006 wird die Sendezeit der Deutsche Welle für Belarus im Rahmen eines neuen Morgenprogramms um 30 Minuten auf 45 Minuten täglich aufgestockt.

DW-Intendant Erik Bettermann zufolge will der Sender vor dem Hintergrund der politischen Lage Weißrusslands ein Zeichen setzen.

Nach den umstrittenen Präsidentschaftswahlen vom März und angesichts der desolaten Mediensituation im Lande sei es noch wichtiger geworden, den Menschen in dem EU-Nachbarstaat unzensierte Informationen aus Europa zur Verfügung zu stellen. Durch die Ausweitung werde man zudem künftig auch Themen aus den Bereichen Kultur, Wirtschaft, Bildung und Jugend ins Programm nehmen und mehr Inhalte auf Weißrussisch bringen.
 
Seit Oktober 2005 strahlt das Russische Programm von DW-Radio werktäglich eine 15-minütige Informationssendung über Kurz- und Mittelwelle nach Belarus. Sendesprachen sind Russisch und Weißrussisch. Das neue, 30-minütige Angebot ist von Montag bis Freitag jeweils um 7.00 Uhr (Ortszeit Minsk) über Kurzwelle und Satellit zu hören. Zusätzlich werden Texte und Audios im Internet dokumentiert. [sch]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert