DFL vergibt Bundesliga-Radiorechte über DVB-H/DMB

9
15
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Leipzig – Alle Live-Spiele der Rückrunde der Bundesliga-Saison 2007/08 sowie die ganze Saison 2008/09 hat sich die Leipziger Hörfunkproduktionsfirma „Radiocast Digital“ gesichert. Dies beinhaltet neben dem Oberhaus auch die 2. Bundesliga.

Damit ist „Radiocast Digital“ jetzt der exklusive privatwirtschaftliche Radiopartner der DFL für die laufende sowie die kommende Spielzeit. Mit Bundesliga live und in voller Länge über digital terrestrisches Radio möchte Radiocast Digital eine Hörerschaft über die mobilen Digitalstandards DVB-H und DMB („Handy-TV“) gewinnen.

„Mit dem Erwerb der exklusiven Lizenz zur Übertragung aller Bundesligaspiele in voller Länge für die digitale Terrestrik unterstreicht die Regiocast Digital vehement, dass sie bereit ist, in die digitale Radio- und Audioentwicklung zu investieren“, meldet sich der Geschäftsführer der „Regiocast Digital“ Florian Fritsche zu Wort.
 
Mit den Vorbereitungen für den Start eines 24-Stunden-Fußballprogramms sei man laut Fritsche bereits sehr weit. „Wir werden Maßstäbe in der Ausschöpfung der digitalen Möglichkeiten setzen und dem Hörer einen echten Mehrwert bieten“, kündigte der Regiocast-Geschäftsführer selbstbewusst an.
 
DFL-Geschäftsführer Christian Seifert sieht den Vertragsabschluss als wichtigen Schritt, die Fußballbundesliga auf den Übertragungswegen der Zukunft zu positionieren: „Die Bundesliga gehört überall dort hin, wo ihre Fans sie empfangen wollen. Also künftig auch auf digitale Endgeräte. Wir freuen uns, dass wir mit der „Regiocast Digital“ einen Partner gefunden haben, der viel Erfahrung in der Inhalteproduktion und -vermarktung von Radio und Audio mitbringt.“

Ausdrücklich erklärten beide Seiten, dass die vereinbarte Partnerschaft zusätzliche Vereinbarungen zwischen DFL und öffentlich-rechtlichen Rundfunkanbietern nicht ausschließt.
 
„Ob DVB-H und DMB angenommen werden, hängt entscheidend vom Content ab“, so Fritsche. „Die Bundesliga ist eines der Zugpferde, das die Menschen von den neuen technischen Möglichkeiten bundesweiter Digitalradioprogramme überzeugen wird. Wir werden dazu unseren Beitrag leisten.“
 
Die Regiocast Digital bündelt als Tochterunternehmen der Radioholding Regiocast GmbH & Co. KG deren Aktivitäten im Bereich Contentproduktion, Vermarktung und Technik für die digitale Medienwelt. Die Regiocast hält über drei Dutzend Beteiligungen an privaten Radiosendern und Unternehmen in Deutschland und im europäischen Ausland. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

9 Kommentare im Forum

  1. AW: DFL vergibt Bundesliga-Radiorechte über DVB-H/DMB Und wenn 2009 die ÖR beim Radio abgesägt werden, wird man für die "tollen Zusatzdienste" bei Radiocast & Co. sicher ein paar Euro bezahlen dürfen.
  2. AW: DFL vergibt Bundesliga-Radiorechte über DVB-H/DMB auf welche Ideen kommt die DFL noch um an Unseres Geld ran zukommen ???
  3. AW: DFL vergibt Bundesliga-Radiorechte über DVB-H/DMB Das kann die DFL vergesssen, für Radio bezahlt hier keiner(zumindest für Sport im Radio)
Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum