Diese 6 DAB-Plus-Programme kommen noch auf den neuen Multiplex in NRW

5
5739
DAB Plus Digitales Radio; © dabplus.de
© dabplus.de
Anzeige

DAB-Plus-Hörer in NRW können sich ab 29. Oktober über zehn neue Sender freuen (DIGITAL FERNSEHEN-Bericht vom Tag). Die sukzessive Aufschaltung von diesen sechs weiteren Programmen ist in den kommenden Monaten geplant:

Die technischen Vorbereitungen zum Start des Sendernetzes mit derzeit 15 Standorten in ganz NRW wurden jetzt planmäßig abgeschlossen. Dann können darüber etwa 89 Prozent der Bevölkerung das neue Programmangebot mit einer kleinen Zimmerantenne an ihrem DAB Plus Radio zuhause empfangen. Der mobile Empfang im Auto ist auf rund 93 Prozent der Fläche von NRW möglich, die Autobahnen sind sogar schon zu 98 Prozent abgedeckt. Im kommenden Jahr ist zudem eine weitere Erhöhung der Reichweite des Netzes geplant.

Diese 6 Digitalradiosender kommen demnächst nach NRW

  • Feelgood Radio NRW (touricast GmbH) – Entspannter Sound für das gute Gefühl ab 40
  • Oldie Antenne (Antenne Bayern GmbH & Co. KG) – Oldies but Goldies aus den 60er, 70er und 80ern!
  • Radio Holiday (The Radio Group Holding GmbH) – Programm, das Urlaubsstimmung vermittelt – mit Gute-Laune-Musik und guten Nachrichten
  • Radio Paradiso (Radio Paradiso NRW gGmbH) – Christliche Inhalte untermalt mit softer Musik der letzten Jahrzehnte und aktuellen Hits für interessierte Hörer zwischen 14 und 49 Jahre
  • Sportradio NRW (SPORTRADIO NRW GmbH) – Unterhaltung und Information für Sportfans zwischen 25 und 55 Jahre
  • Die Gespräche zur Belegung des 16. Programmplatzes sind derzeit noch im Gange. Sobald dieses Programm feststeht, werden wir es veröffentlichen

„Wir freuen uns, den Menschen in Nordrhein-Westfalen mit unserem Programmangebot jetzt auch die Möglichkeit zu geben, verstärkt regionale Informationen aus verschiedenen Lebensbereichen in ihrem Bundesland übers Radio zu erhalten. Für DAB Plus ist dieser Sendestart ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg, sich als Radiostandard von heute zu etablieren“, so Arnold Stender, Geschäftsführer der audio.digital NRW GmbH.

Ein Empfangscheck im Internet gibt Hörern außerdem die Möglichkeit zu prüfen, welche DAB-Plus-Programme sie an ihrem Wohnort empfangen können. Um die neuen Programme im Kanal 9D empfangen zu können, ist ein Sendersuchlauf am DAB-Plus-Radio erforderlich.

Quelle: audio.digital NRW GmbH

Bildquelle:

  • dabplus2: © dabplus.de

5 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum