Fußball-EM: 10 deutsche Privatradios berichten gemeinsam

7
16
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Für Live-Übertragungen und Reportagen von der bevorstehenden Fußball-EM in Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) hat sich ein Verbund aus zehn großen deutschen Privatradios zusammengeschlossen. Die gemeinsame Mission von Nationalmannschaft und Sendern lautet: „UEFA Euro 2012 – Der Weg zum Titel“.

An der Kooperation sind Radio Hamburg und Hit-Radio Antenne im Norden, Antenne Bayern und Radio Regenbogen im Süden, Hit Radio FFH in der Mitte, Radio NRW im Westen sowie Antenne Thüringen, Hitradio RTL Sachsen und Radio Brocken im Osten der Republik beteiligt. Komplettiert wird das Senderteam von 104.6 RTL und 105’5 Spreeradio in Berlin. Somit könnten mehr als 48 Millionen Hörer täglich alle Emotionen, die der Fußball zu bieten habe, hautnah erleben, teilten die beteiligten Sender am Donnerstag mit.

Die Reporter der Sender sind in beiden EM-Ländern vor Ort und reisen mit der deutschen Nationalmannschaft mit. Ausführliche Live-Übertragungen sollen die Fußballfans über jede spannende Szene in den Stadien informieren. Zusätzlich sind Hintergrundgeschichten über Land und Leute sowie Interviews mit Experten und prominenten Fußballern geplant.
 
Federführend für die Produktion der gemeinsamen Berichterstattung ist Radio NRW unter der Leitung von Udo Kreuer. Koordination und Verhandlungen mit dem Ausrichter, dem Weltfußballverband UEFA, übernimmt Stephan Schmitter von RTL Radio in Berlin, der sich „sehr froh“ über den Lizenzerwerb zeigte. „Wir drücken der deutschen Nationalmannschaft beide Daumen und hoffen, dass unsere Reporter die Live-Übertragung aus Kiew am 1. Juli mit dem Satz beenden: ‚Deutschland ist Europameister‘!“, erklärte der RTL-Manager. [fm]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. AW: Fußball-EM: 10 deutsche Privatradios berichten gemeinsam Tja, die EM läuft seit einer Woche, und vom EM-Radio der Privaten habe ich noch nicht viel mitbekommen. Was berichten die denn? Habe am Montag im Stau gestanden, als das Spiel "Frankreich - England" lief. Zum ersten Male seit Jahren hatte ich im Rhein-Main-Gebiet das (S)Hit Radio FFH eingeschaltet, welches ja lt. VPRT-Meldung zu den übertragenden Privatradios zählt. Und, was war gewesen? Während der gesamten 1. Halbzeit (18.00 - 18.45h) war da NULL Live-Reportage zu hören, nur die reguläre Dudelmusik von der aktuellen Bravo-Hits-CD. Tja, ihr Eierköppe vom VPRT - das ist 'ne richtige Sche*ßleistung von euren Mitgliedern. Aber erst mal wieder die Fresse aufreißen und den ARD-Radios umfangreiche und erstklassige Live-Berichterstattung verbieten wollen. Da sieht bzw. hört man mal wieder, was die Privatsender so drauf haben - exakt GAR NICHTS.
  2. AW: Fußball-EM: 10 deutsche Privatradios berichten gemeinsam Hattest Du was anderes erwartet ?
  3. AW: Fußball-EM: 10 deutsche Privatradios berichten gemeinsam Nö, das hatte ich wirklich nicht. Aber es nervt mich schon gewaltig, dass die Privaten mittlerweile dem ÖRR vorschreiben, was er zu senden und was er zu unterlassen hat. Und der ÖRR lässt sich das auch noch bieten - den Privaten und dem VPRT würde ich an deren Stelle gehörig was husten und die mit einem umfangreichen bundesweiten Sport-Radio gnadenlos platt machen. Damit würde ich direkt zu den Olympischen Spielen beginnen. Dann könnte der Doetz vom VPRT heulen, bis er dehydriert.
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum