Hinter den Kulissen bei Xtra Music

0
33
Radio UKW Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Über Satellit und Kabel gibt es zwar Hunderte von frei empfangbaren Radiosendern, doch wahre Musikliebhaber wollen die Lieder ohne lästige Werbeunterbrechnung oder Nachrichten genießen. Für diese Zielgruppe gibt es die 47 XtraMusik-Audiokanäle von DMX Music.

Anzeige

Pay-TV ist in Europa in aller Munde. Doch es gibt mit XtraMusic auch ein sehr interessantes Pay-Radio-Angebot von DMX Music. Hier können Musikliebhaber 47 Audiokanäle fast aller Musiksparten abonnieren. Es gibt drei Kanäle mit jeweils Klassik-, Rock- und Dance-Musik, jeweils vier Kanäle für Country, Jazz, Latin und Pop, fünf verschiedene Soul-Sender sowie sechs Oldie-Kanäle. Dazu kommen noch elf auf nationale Musikmärkte zugeschnittene Musikkanäle wie Euro Hits, UK Hits, French Hits oder auch die speziell auf Deutschland zugeschnittenen Sender German Folk (Volksmusik), German Rock (80er und 90er Pop/Rock), German Schlager sowie German Hits.

Alle Kanäle senden rund um die Uhr Lieder aus ihrer speziellen Sparte. Ohne Werbeunterbrechung, ohne Moderation und jedes Lied in digitaler Qualität separat ohne Überblendung. Wer also Lieder mitschneiden will, findet hier das Musikparadies. Die XtraMusic-Programme entstehen nicht nach einem Zufallsprinzip von einer Maschine, sondern werden mühevoll von Spezialisten auf der ganzen Welt zusammengestellt. In München werden die Signale zum Satelliten geschickt. DIGITAL FERNSEHEN durfte sich hinter den Kulissen von Xtra Music umschauen und erklärt Ihnen in der neuen Ausgabe (seit 1. November im Handel), wie die Musikkanäle zusammengestellt und produziert werden. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert