IAA: Digital Radio im Aufwind

0
9
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Frankfurt – Kaum hat die Internationale Funkausstellung in Berlin neue Meilensteine im Bereich Digital Radio gesetzt, setzt die Internationale Automobilausstellung (IAA) noch einen drauf.

Die Firma Opel baut in ihren neuen Opel Astra jetzt auch ein Digital Radio (DAB) ein. Somit kann der Kunde wählen, ob er ab Werk ein Digital Radio der Firma Siemens VDO eingebaut haben möchte.
 
Pünktlich vor dem offiziellen IAA-Beginn ist auch das „IAA-AutoRadio 95.1“ gestartet, welches nicht nur über UKW (95.1 MHz), sondern in der Main-Metropole zudem via Digital Radio ausgestrahlt wird. Mit den neuesten Hits und beliebten Oldies stimmt das Programm die Messebesucher auf die IAA ein. Das 24-Stunden-Programm bietet aktuelle Verkehrsmeldungen und Nachrichten direkt von der Automobilausstellung.
 
Auch die Firma Bosch/Blaupunkt präsentiert auf der IAA ihren neuesten Empfänger für Digital Radio – das Autoradio „Woodstock DAB 53“. Es vereint neben herkömmlichen Empfangstechniken wie UKW, MW und LW mit DAB und MP3 gleich zwei Digitaltechniken in einem Gehäuse. Das Woodstock verfügt über die erstmals für ein Autoradio entwickelte Technik, während der Fahrt auf Knopfdruck DAB-Programme aufnehmen und auch wieder abspielen zu können.
 
Die 60. Internationalen Automobilausstellung öffnet vom 13. bis 21. September 2003 ihre Tore für das Publikum. Rund 1.000 Aussteller aus über 40 Ländern werden die neuesten Automobilmodelle, Trends und Highlights der Branche präsentieren. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert