IFA 2003: Kaufradio testet digitale Mittelwelle

0
29
Radio UKW Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Der neue Shopping-Radiosender Kaufradio testet seit heute die Verbreitung über die digitale Mittelwelle (DRM).

DRM steht für Digital Radio Mondiale und ist ein Verfahren, das es erlaubt, in den derzeitigen AM-Bereichen (Kurz-, Mittel- und Langwelle) digital zu senden. Die dabei erreichte Klangqualität ist um einiges besser als die des bisherigen Mittelwellen-Radios und wird allgemein als UKW-ähnlich bezeichnet. Ausgestrahlt wird das deutschlandweit neue Verbraucher- und Serviceradio in Berlin über Mittelwelle 1485 kHz.
 
Mit DRM sei weltweit ein Sendeverfahren verabschiedet worden, das die Kurz-, Mittel- und Langwelle wieder attraktiver mache, so Kaufradio-Geschäftsführer Oliver Dunk.
 
Im Jahr 2005 wird es DRM-fähige Geräte zu günstigen Konditionen im Handel geben. Das prophezeit der kaufradio-Chef. Der Shoppingsender plant perspektivisch sein Programm neben DAB auch über die digitale Mittelwelle zu verbreiten. Kaufradio ist der erste Hörfunkshoppingsender in Deutschland. Er wird seit dem 20. August 2003 in Berlin im Digital Radio (DAB) und zeitweise auf UKW 104,1 gesendet. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert