IFA 2013: ARD rückt Digitalradio in den Mittelpunkt

2
11
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Anfang September werden die Besucher wieder in Massen zur IFA strömen. Die ARD will die Chance nutzen, um das Thema Digitalradio in den Fokus zu rücken. Dafür soll zur Messe ein eigener Radiosender über DAB Plus on Air gehen.

Die ARD will zur IFA 2013 die Massen für das Thema Digitalradio sensibilisieren. In Halle 2.2 wird zu diesem Zweck ein gläsernes Studio aufgebaut, aus dem für die Dauer der Messe das ARD IFA-Radio gesendet wird. Mit einem abwechslungsreichen Wort-Musik-Programm soll den Hörern dabei auch abseits der Präsentationen an den Messeständen das Digitalradio näher gebracht werden. Zahlreiche Experten zum Thema werden während der Sendungen an den Mikrofonen stehen.

Veranstaltet wird das IFA-Radio in Kooperation mit Radioeins vom rbb. Nach einem Sendersuchlauf soll das Programm über DAB Plus im rbb-Mux zu empfangen sein. An den Messetagen soll das Programm von 10.00 bis 18.00 Uhr live aus dem gläsernen Studio gesendet werden. Interessierte Besucher können mit eigenen Besuchergrüßen, die sie an zwei Stationen in der Messehalle als Text oder Foto abgeben, selbst erfahren, welchen Mehrwert das Digitalradio im Gegensatz zum analogen Vorgänger bietet.
 
Neben dem digitalen Radio will die ARD sich auch mit Fernseh-Themen präsentieren. So soll auch in diesem Jahr wieder über die Angebote aus den Bereichen HbbTV und HDTV informiert werden. Zudem werden zahlreiche bekannte ARD-Gesichter am Messestand erwartet, die auf der ARD-Bühne für Unterhaltung sorgen sollen. [hjv]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: IFA 2013: ARD rückt Digitalradio in den Mittelpunkt UNSPANNEND. Warum schalten die zur Messe nicht wieder den DVB-T2 Testkanal auf, vielleicht diesmal mit einem HEVC-Videostream, gerne auch in UHD...
  2. AW: IFA 2013: ARD rückt Digitalradio in den Mittelpunkt ein paar neue DAB Plus Sender wären nicht schlecht.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum