LMK gibt grünes Licht für Radio Teddy in Koblenz

1
19
Radio UKW Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Die Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) hat die recht­li­chen Voraussetzungen für die Ausstrahlung des Senders „Radio Teddy“ in Koblenz geschaffen. Der Sender wird in der rheinland-pfälzischen Stadt künftig analog über UKW 87,8 MHz zu empfangen sein, teilte der Radiosender am Dienstag mit.

Anzeige

Ziel von Radio Teddy ist es, vier Wochen nach dem zugestellten Lizenzbescheid in Koblenz auf Sendung zu gehen. Derzeit plant der Sender mit einer Aufschaltung Anfang Dezember. „Das ist für die wirtschaftlich erfolgreiche Zukunft von Radio Teddy ein wichtiger Schritt“, sagte Geschäftsführerin Katrin Helmschrott. Die Lizenz wertete sie als „wesentliche Bereicherung für das Hörfunkangebot in Rheinland-Pfalz“.

Der Potsdamer Sender strahlt täglich ein 24-Stunden-Programm aus, welches sich nach eigenen Angaben als Kinderradio an die ganze Familie richtet. Das Programm beinhaltet die aktuellen Charthits und Songs von populären Kinderstars und weitere „beliebte und anspruchsvolle Kinderlieder“. Neben der Musik setzt Radio Teddy vor allem auf die Vermittlung von Wissen und Bildung.
 
Nachrichten werden kindgerecht aufbereitet und in verschiedenen Rubriken werden Fragen aus Natur, Technik, Wissenschaft und aktuellem Zeitgeschehen beantwortet. Außerdem bilden Hörspiele und Geschichten einen festen Bestandteil der Ausstrahlungen. Speziell an Eltern richten sich Ratgebersendungen mit Experten, die Tipps für die Erziehung des eigenen Nachwuchses geben.
 
Neben Radio Teddy hat­ten sich auch Klassik Radio, die CR Campus-Radio-Koblenz sowie die Christian Opitz Radio Koblenz um die Sendefrequenz beworben. Die mögliche Reichweite des Senders liegt im Raum Koblenz bei zirka 80 000 Hörern. Radio Teddy kann analog bereits auf UKW 90,2 MHz im Sendegebiet Berlin-Brandenburg, auf UKW 91,7 MHz in Kassel und auf UKW 102,9 MHz in Schwerin empfangen werden. [mho]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum