„Machiavelli“: Cosmo startet Podcast über Rap und Politik

1
42
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Ab heute suchen Jan Kawelke und Vassili Golod in einem Cosmo-Podcast Antworten auf die Fragen, wie Rapper die #MeTwo-Debatte verarbeiten oder welchen Einfluss Zuwanderung auf deutschen Rap hat.

Alle zwei Wochen geht es in dem neuen Podcast „Machiavelli“ von Cosmo, dem internationalen und interkulturellen Radiosender von WDR und Radio Bremen, ab sofort um das Wechselverhältnis zwischen Rap und Politik.

In der ersten „Machiavelli“-Episode geht es um Identität am Beispiel von Mesut Özil, der #MeTwo-Debatte und dem Titel „Aber“ von Eko Fresh. Vassili Golod und Jan Kawelke wollen zeigen, was #MeTwo mit Advanced Chemistry zu tun hat und warum die Bundesregierung mehr Rap hören sollte.

Niccolò di Bernardo dei Machiavelli, einer der bedeutendsten Politikphilosophen der Neuzeit, und der US-Rapper . Tupac Amaru Shakur, bekannt unter dem Pseudonym Makaveli, inspirierten die beiden bei der Namensfindung.

Jan Kawelke (26) wurde im Ruhrgebiet geboren und hat zuletzt für die „Süddeutsche Zeitung“ und das „Juice Magazin“ geschrieben.

Vassili Golod (25), geboren in der Ukraine, hat in Göttingen und Aberystwyth Politikwissenschaft und Geschichte studiert und für die „Rheinische Post“ und die ARD unter anderem aus Düsseldorf, London und Moskau berichtet. [jrk]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum