Mehrere niederländische Radiosender kehren ab von DAB Plus

3
92
Radio UKW Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

In den Niederlanden wurden in den letzten Wochen bei vielen privaten Radiosendern der Betrieb über DAB Plus eingestellt. In Kroatien hingegen beginnen erste Tests mit dem Digitalstandard.

Anzeige

Während im Nachbarland Niederlande gerade rund 20 Sender von DAB Plus zurückrudern, starteten in Kroatien 16 Kanäle in eine Testphase. In beiden Fällen handelt es sich ausschließlich um private Radiosender.

Für die niederländischen Radiostationen scheinen es einerseits lizenzrechtliche Ursachen gewesen zu sein, die zum Absprung von DAB Plus bewegten, andererseits seien die Netze schlichtweg zu teuer gewesen. „Classic FM“ setzt künftig zum Beispiel lieber aufs Internet in der digitalen Sparte, während an Kabel und Satellit festgehalten wir.

Als die regionalen Sendeplätze neu ausgeschrieben wurden, gab es kaum noch Beteiligung – die Sender haben sich unter anderem auch mehr Zuhörer durch DAB Plus versprochen. Nach aktuellen Statistiken hören von den 17 Millionen Einwohnern rund zwei Millionen über DAB Plus.

In Kroatien hingegen gibt es noch kein Rückzüge, sondern vorerst Testläufe. Dort ist man noch eine Entwicklungsstufe hinter den Niederlanden zurück. Nun wurden jedoch erste Ausstrahlungen im Kanal 11C mit der Ensemblekennung „Soundtest Trsat“ gestartet. Ende des Monats soll der Testbetrieb mit allen teilnehmenden 16 Privatsendern starten. [jk]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

3 Kommentare im Forum

  1. Wenn die Verbreitung per Satellit günstiger zu haben ist, als die über DAB+, scheint der Betrieb eines DAB+ Sendernetzes schon sehr teuer zu sein (überteuert?)... Weiterhin scheint man keine Angst davor zu haben aus den Autoradios zu verschwinden... ob man wohl denkt, dass die Hörer mobil über das Internet hören?
  2. DAB(+) ist der Totengräber vom terrestrischen Rundfunk. Langwelle, Mittelwelle und Kurzwelle sind ja schon fast verwaist, als wenn es einen Atomschlag gegeben hätte. Jetzt geht es dem verbliebenen UKW-Rundfunk mit der zwanghaften Umstellung auf DAB(+) an den Kragen, bis dann DAB(+) wegen fehlender Resonanz ganz eingestellt werden kann. Die Retter vom terrestrischen Rundfunk wären aber gerade viele kleine Lokal-Sender mit niedriger Sendeleistung, wenn da nicht die Politiker und ihre Gesetzgeber was dagegen hätten.
  3. Ich liebe die Röhre. Mein Telefon hat 'ne Wählscheibe. Eine Waschmaschine brauch ich nicht. Mein Speichermedium sind HD Disketten, und natürlich geht nichts über meinen UKW-Empfänger.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum