NDR-Hörfunkdirektor geht in Ruhestand

0
17
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Gernot Romann, langjähriger Hörfunkdirektor des NDR, scheidet zum Jahresende aus seinem Amt aus und geht in den Ruhestand. Der Nachfolger steht bereits fest und heißt Joachim Knuth.

Ab dem 1. Januar wird Joachim Knuth die Aufgaben von Gernot Romann übernehmen. Knuth war bislang Chef von NDR Info und Chefredakteur des NDR Hörfunks. Laut NDR-Intendant Prof. Jobst Plog geht mit Romanns Weggang „eine Ära zu Ende“. Gernot Romann habe sich immer für im besten Sinne „populäre und qualitativ hochwertige Radioprogramme“ eingesetzt. Zugleich sei ihm die politische Unabhängigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ein wichtiges Anliegen gewesen.

Wichtige Marksteine in der Amtszeit Romanns sind u. a. die Einführung des Jugendprogramms N-JOY, der Umbau von NDR 4 zum heutigen informationsgeprägten Programm NDR Info und die Modernisierung von NDR Kultur. Unter Romanns Ägide richtete der NDR einen Reporterpool ein, mit dem der Sender trotz abnehmender Planstellen einen Schwerpunkt bei der Recherche gesetzt hat.
 
Außer für NDR 2, NDR Kultur, NDR Info und N-JOY war Romann als Programmdirektor u. a. auch verantwortlich für den Bereich Orchester und Chor, den er völlig neu organisiert hat. Das NDR Sinfonieorchester, die NDR Radiophilharmonie, die NDR Bigband und der NDR Chor zählen heute zu den besten Klangkörpern ihrer Art. [sch]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum