NDR: Lieblingssendung als Podcast

0
13
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Hamburg – Die Radioprogramme des Norddeutschen Rundfunks bieten ab sofort ausgewählte Nachrichtensendungen sowie einige der meistgehörten Unterhaltungsbeiträge unabhängig von der Sendezeit an.

Als so genannte „Podcasts“ – eine Art Videorecorder für das Radio – können die Lieblingssendungen am heimischen PC oder unterwegs auf einem mobilen MP3-Player abgespielt werden.
 
Auf diesem neuen technischen Weg bietet NDR 2 die Kuriere um 12.00 Uhr und um 17.00 Uhr sowie die „Shownews“ an. Ferner sind die Comedys „Münte“ und „Angela – Schicksaljahre einer Kanzlerin“ aus dem Internet herunterladbar. NDR Info stellt die Aktuell-Ausgaben von 12.00 Uhr und 16.00 Uhr sowie das Auslandsmagazin „Echo der Welt“ für die mobile Nutzung zur Verfügung. Die Fußballgedichte „Dichter am Ball“ von NDR Kultur, Ollis Tagebuch und die Pisapolizei von N-JOY ergänzen das Angebot.
 
Podcasting ermöglicht es, Radio- und TV-Sendungen zeitversetzt auf den Computer oder einen beliebigen Audio-Player aus dem Internet herunterzuladen. Beim Podcasting müssen die gewünschten Dateien nicht erst mühevoll einzeln abgerufen werden, stattdessen schließt der Nutzer ein selbst zusammengestelltes Abo ab. Sobald er sich ins Internet einwählt, erhält er automatisch die aktuellsten Ausgaben der gewünschten Sendungen auf den Computer oder MP3-Player überspielt. Die Bezeichnung „Podcasting“ steht für das automatisierte Herunterladen von Audios aus dem Internet. Sie setzt sich aus den Begriffen „iPod“ (Audio-Player) und „Broadcast“ (Englisch: Rundfunk) zusammen. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert