Neuer Radiosender plant Start auf DAB Plus

0
21
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

In Rheinland-Pfalz steht ein neuer Radiosender in den Startlöchern, der ein regionales Programm für Rheinhessen im digitalen Radio plant. Die Plätze im landesweiten Kanal 11A sind jedoch bereits vergeben.

Der Ausbau des digitalen Radios hat auch Grenzen. In Rheinland-Pfalz will der Jugendsender a.fm aus Alzey sein Programm über die Stadtgrenzen hinaus auch in der gesamten Region Rheinhessen verbreiten. Der vorgesehen Start über DAB Plus droht jedoch zu scheitern. Der Grund: Auf dem landesweiten Kanal 11A, der für die Verbreitung genutzt werden soll, ist laut einem Bericht der „Allgemeinen Zeitung“ kein Platz mehr frei.

Da auch keine UKW-Frequenzen in der Region von Mainz bis Worms mehr vergeben werden, bietet sich für den noch jungen Sender nur die Alternative, über das hessische Territorium  auszustrahlen. Von den Sendeanlagen Mainz-Kastel und Großer Feldberg (Kanal 11C) könnte die Gesamtregion abgedeckt werden. Als Internetradio wird a.fm sein Programm in jedem Fall senden. [buhl]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. Da wäre der hessische Privatradio-Multiplex wohl geeigneter. Die Privatradios hatten sehr lange die Gelegenheit, in den RLP-Multiplex zu gehen. Niemand wollte.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum