NRW: Radiosender dürfen weiter senden

3
49
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Nordrhein-Westfalen bewahrt sich seine Vielfalt – zumindest in der lokalen Radiolandschaft. Die zuständigen Medienhüter schickten nun zahlreiche Lokal-Radioprogramme in die Verlängerung.

Die Medienanstalt des Landes Nordrhein-Westfalens hat die Zulassung für die vier Lokalradios Antenne Unna, Antenne Münster, Radio RST und Radio Wuppertal verlängert. Nach Angaben der Anstalt werden auch die Zulassungen für das Rahmenprogramm von Radio NRW in diesen Verbreitungsgebieten verlängert.

Der Beschluss geht zurück auf den Beschluss der Medienkommission der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) vom 9. September 2016. Die Sender gehören zu einem Verbund von 44 Lokalradios in NRW, die mit Radio NRW kooperieren. Radio NRW gibt es schon seit Beginn des Lokalfunks in Nordrhein-Westfalen. Im April 1990 erfolgte der Sendestart mit dem ersten privaten Lokalradio in Nordrhein-Westfalen, Radio DU. Der Verbund ist das reichweitenstärkste private Hörfunkangebot in Deutschland. [km]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. Ja, Vielfalt gibt es, jedenfalls verschiedene Namen. Drinstecken tut aber überall Radio NRW.
  2. Immerhin wird durch den Einheitsbrei die die Akzeptanz von DAB+ gefördert. Denn wo es auch auf FM eine gewisse Abwechslung und Sender für jede Zielgruppe gibt investiert kaum jemand in DAB+ Radios. Aber wo man mir WDR und Radio NRW empfangen kann, ist man wohl froh wenn man dann über DAB+ auch EinsLive diggi, Energy, Radio BOB!, ... etc. empfangen kann.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum