Österreichische Privatradios rebellieren wegen Lady Gaga

10
19
Radio UKW Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Pünktlich am Freitag um 12 Uhr feiert die neuen Single der extrovertierten Popsängerin Lady Gaga „Born This Way“ ihre weltweite Radiopremiere. In Österreich entwickelt sich diese vermeintliche Banalität zum medialen Politikum.

Anzeige

Laut Angaben führender österreichischer Privatradios hat die Dependance Universal Music Austria den Versuch unternommen, im Rahmen eines exklusiven Abkommens mit dem öffentlich-rechtlichen Radiosender Ö3 die Wettbewerber zu benachteiligen. Während der ORF die Single wie vorgesehen zur Mittagsstunde präsentieren darf, werde der Track den Privaten von Universal Music erst eine halbe Stunde später offiziell zur Verfügung gestellt.

In einer gemeinsamen Erklärung kündigten die so benachteiligten Stationen an, sich über die Vorgaben hinwegzusetzen und den Song ebenfalls um 12 Uhr auszustrahlen. Zu den Unterzeichnern gehören die Radio-Energy-Stationen in Wien, Salzburg und Innsbruck, Hit FM, Welle 1 Salzburg  und Oberösterreich, Antenne Steiermark, Antenne Kärnten, Antenne Wien, Antenne St. Pölten, Antenne Vorarlberg sowie Liferadio Tirol. [ar]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

10 Kommentare im Forum

  1. AW: Österreichische Privatradios rebellieren wegen Lady Gaga Die sind noch bloß eifersüchtig, weil sie so erfolgreich ist.
  2. AW: Österreichische Privatradios rebellieren wegen Lady Gaga ich würde einfach dagegen protestieren und das gar nicht spielen!!!
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum