RBB startet noch 2017 Ausbau von DAB Plus

8
65
Radio UKW Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Cottbus kann sich auf Digitalradio freuen. Der RBB wartet nicht mehr ab, sondern legt bereits dieses Jahr mit dem Ausbau des DAB-Plus-Empfanggebiets in Brandenburg los.

Anzeige

Eigentlich wollte man beim RBB noch einen endgültigen Abschalttermin für das UKW-Signal abwarten. Die jüngste öffentliche Diskussion darüber hat den Sender aber nun dazu bewogen die Vebreitung seines Digitalradioangebots früher als geplant auszuweiten.

Explizit geht es dabei um die Bereiche Cottbus, Booßen und Pritzwalk. Die Hörer in diesen Regionen sollten nicht länger unter den schwelenden Diskussion leiden müssen, heißt es aus dem Sender. Mit der Ausdehnung in die Randgebiete Brandenburgs wird der RBB dann knapp drei Viertel anstatt bisher 42 Prozent des Bundeslandes mit DAB-Plus-Signalen versorgen können. Über den weiteren Ausbau ab 2018 wird in Kürze entschieden. Bis zum Jahr 2020 möchte man eine 95-prozentige Abdeckung erreichen.

[bey]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

8 Kommentare im Forum

  1. bereits in diesem Jahr, der RBB ist von der ganz schnellen Truppe. Wir kriegen hier in Bayern mittlerweile zwei Muxe vom BR in DAB, einer davon mit 25kW, der geht mit nem rostigen Nagel.
  2. Bis jetzt ist es nur eine Ankündigung. Angekündigt wurde in Potsdam schon sehr viel, aber... Für mich persönlich hat sich die Sache sowieso mehr oder weniger erledigt. Ich glaube es aber erst, wenn ich es höre. Investiert wird jedenfalls nichts mehr in DABplus, das vorhandene läuft nur noch auf Verschleiß.
Alle Kommentare 8 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum