RICHTIGSTELLUNG BR schafft DAB-Plus-Kapazitäten zum Fehlerschutz

4
81
Radio UKW Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Im Sommer soll es Anpassungen bei der Programmbelegung im Digitalradio des Bayerischen Rundfunks geben. Die frei werdenden Kapazitäten sollen dem Fehlerschutz dienen und nicht, wie zuerst auch hier spekuliert wurde, für einen neuen Kanal genutzt werden.

Anzeige

Im Digitalradio DAB Plus in Bayern wird es voraussichtlich zu Beginn der zweiten Jahreshälfte Änderungen geben. Dabei werden einige Regionalprogramme aus dem landesweiten Netz des Bayerischen Rundfunks (Kanal 11D) in Regionalnetze verfrachtet werden. Mit der dann neuen Programmbelegung werden wiederum Kapazitäten geschaffen, die zum Beispiel zu Verbesserungen der Empfangsqualität bei einzelnen Sendern führen kann.

RICHTIGSTELLUNG In Medienberichten und auch an dieser Stelle wurde zwar daran erinnert, dass es vor Kurzem noch Gerüchte um einen eventuell geplanten Kindersender gegeben hatte, dies wurde aber mittlerweile vom BR gegenüber DIGITAL FERNSEHEN dementiert.

Fest steht hingegen, dass die betroffenen Regionalfenster Bayern 1 Niederbayern/Oberpfalz, später auch die Bayern-1-Versionen Oberbayern und Schwaben sowie Bayern 2 Süd sein werden und dass die Änderungen rein qualitätssichernder Natur sind. [jk/bey]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

4 Kommentare im Forum

  1. Ist auf jeden Fall gut das es keine unnötigen Doppelaustrahlungen mehr gibt, am Besten wäre es eigentlich, man würde zusätzliche Programme, gerne auch anderer ARD-Anstalten, ausstrahlen.
  2. Beim Kinderradio wäre WDR Kiraka sehr wahrscheinlich. Das Programm wird auch schon in Bremen und im Saarland ausgestrahlt.
  3. Das Beste ist, die Tonqualität zu erhöhen, sprich höhere Datenraten. Hatte der BR auch immer vor.
Alle Kommentare 4 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum