Schlagerparadies stellt Verbreitung über Astra ein

14
206
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Bisher war Schlagerparadies über viele Verbreitungswege empfangbar, doch zum Jahresende wird eine Empfangsart wegfallen. Denn das Schlagerradio wird seine Satellitenausstrahlung über Astra einstellen.

Der deutsche Schlager fristet in der durchformatierten Radiolandschaft nur noch ein Schattendasein, für Abhilfe sorgt dabei der Sender Schlagerparadies, der über alle üblichen Empfangswege, Kabel, Antenne, Satellit und Internet, gehört werden kann. Zum Jahresende wird der Sender jedoch seine Vebreitung über Satellit einstellen.

Dies kündigte Herbert Pjede, Geschäftsführer von Schlagerparadies, am Sonntag in der Sendung „Schlagergold“ an. Auch in einem kurzen Spot wurden die Hörer darauf hingewiesen, künftig auf DAB Plus oder Internet umzusteigen.
 
Über den Digitalradio-Standard DAB Plus ist Schlagerparadies bundesweit seit Februar 2014 zu empfangen. Damals übernahm der Sender auf dem Kanal 5C die Kapazitäten des eingestellten Fußballradios 90elf, was erst nach langen Diskussionen von der Kommission zur Zulassung und Aufsicht der Landesmedienanstalten (ZAK) genehmigt wurde.
 
Bis zum 31.12.2016 wird das Schlagerradio noch unter über die Astra-Position 19,2 Grad Ost unter der Frequenz 12.633 MHz horizontal (Symbolrate SR 22000, Fehlerkorrektur FEC 5/6, DVB-S) zu empfangen sein. [buhl]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

14 Kommentare im Forum

  1. na dann wird auch spätestens nächstes Jahr auf DAB+ Schluß sein ;-) Radio Paloma oder NDR Plus haben eh bessere Musik
  2. Paloma und NDR Plus sind aber nicht bundesweit empfangbar terrestrisch. Da aber der Bundesmux inzwischen sehr gut ausgebaut ist, ist das ein folgerichtiger Schritt über Astra abzuschalten zu ende des Jahres. Das eingesparte Geld wird das Schlagerparadies sicherlich in den weiteren Endausbau von DAB+ investieren. Da gibt es andere Kandidaten denen ich eine Abschaltung im Digitalradio zutraue.
  3. Unabhängig von der Musikrichtung, verstehen kann ich das. Radio ist ein unterwegs und zwischendurch Medium oftmals. Sat ist teuer und ich frage mich wirklich, wie stark über Sat heute noch Radio gehört wird? Also der Zuhöreranteil, gemessen an den Gesamtzuhörern/Sender. Also wir hier sind dafür kein Maß. Aber insgesamt?
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum