„Smart Radios Stream 94i“ ist das neuste Gerät von Roberts-Radio

3
126
Radio UKW Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Mit dem „Smart Radio Stream 94i“ stellt Roberts Radio sein neustes Modell vor. Musikfans sollen mit dem Multi-Gerät voll auf ihre Kosten kommen. Was kann das smarte Radio?

Das „Smart Radios Stream 94i“ erscheint mit integriertem Wlan und  kabelgebundenen Ethernet-Anschluss. Über 20.000 Radiosender und Podcasts aus der ganzen Welt sollen Nutzern so zur Verfügung stehen. Der Radioempfang von Roberts Radio erfolgt über DAB, DAB Plus und ist ebenso über FM möglich. 

In dem Modell mit Holzgehäuse sind 120 Radiosender bereits beim Kauf voreingestellt. Das „Smart Radios Stream 94i“ wirbt außerdem mit Funktionen wie Spotify Connect, Alarmfunktion und die Bedienung per Smartphone oder Fernbedienung. Über Bluetooth soll sich die Musikbibliothek des Smartphones oder Tablets abspielen lassen. Auch die auf einem USB-Stick zusammengestellten Songs können über das Smart Radio abgespielt werden.
 
Mit dem Heimnetzwerk verbunden lässt sich die auf dem PC, Mac oder NAS gespeicherte Musiksammlung übertragen. Unterstützt werden auch unkomprimierte Dateiformate wie FLAC und ALAC. Lautstärke ändern, Track weiterschalten oder Radiosender wechseln funktioniert unter anderem per App. Diese heißt „Undok“ und ist für iOS und Android vorhanden. Die andere Möglichkeit zur Bedienung liefert die mitgelieferter Infrarot-Fernbedienung.
 
Das Smart Radio Stream 94i ist ab Dezember für 349 Euro (UVP) erhältlich. [PMa]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

  1. Ein Smartradio? Ist das ein verzweifelter Versuch in einer Welt eine Nische zu finden, in der immer mehr Geräte Musik oder Radio spielen können?
  2. Heißt das Ding nun 93i oder 94i? Irgendwie sollte die Bezeichnung in der Überschrift schon mit der aus dem Artikeltext übereinstimmen ... Ein Bild von Vorder- und Rückseite wäre auch hilfreich ... Hier schon einmal die Vorderseite: Wenn man nett sein will, kann man das Understatement nennen Die Rückseite ist ähnlich spartanisch Nicht einmal eine Antennenbuchse, und auch keine digitalen Audio Ein- oder Ausgänge.... Ein spezieller separat zu erwerbender "Rechargeable Battery Pack" passt irgendwie ins Bild... Ich hoffe, dass der Pack hinter einer Klappe im Inneren des Gehäuses verschwindet, und nicht als Anhängsel an dem Gerät über die DC-IN Buchse angeschlossen wird :whistle:
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum