Start in Sicht: Sport1.fm geht Freitagmorgen on Air

19
11
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Rechtzeitig zum Start der 2. Bundesliga geht am morgigen Freitag (19. Juli) die neue Hörfunkwelle Sport1.fm an den Start. Dabei will das Sportradio ab 7 Uhr mit Live-Sport, Talk-Sendungen, News und Musik Fans gewinnen.

Nach Monaten der Vorbereitung wird es für Sport1.fm am Freitagfrüh ernst, denn dann geht die neue Hörfunkwelle unter dem Motto „Das Spiel ist wo du bist“ auf Sendung. Der Startschuss selbst fällt dabei um 7 Uhr mit der künftig immer Montag bis Freitag laufenden Sportshow „Sport1.fm – Aktuell“. Zum Auftakt werden dabei Redaktionsleiter Alexander Ibenhain und Tobias Schimon als Moderatoren hinter dem Mikro stehen, um den neuen Sender gebührend auf die Beine zu helfen.

Um 16 Uhr übernimmt dann Konstantin Winkler, der ab 18 Uhr dann den Start der 2. Bundesliga in die neue Saison übernehmen wird. Die Live-Übertragungen der ersten beiden Freitagsspiele gibt es dabei sowohl in der Konferenz als auch als Einzelspiele (Anstoß: 18.30 Uhr) zu hören. Reporter der Partie SV Sandhausen gegen VfR Aalen ist Markus Herwig, beim Spiel FC Ingolstadt gegen Erzgebirge Aue wird Oliver Forster am Mikrofon sitzen. Das Um 20.30 Uhr beginnende Abendspiel des FC St. Pauli gegen 1860 München kommentiert Ralf Bosse.
 
Am Samstag stehen dann die Duelle SC Paderborn gegen den 1. FC Kaiserslautern mit Reporter Ralf Bosse ab 13.00 Uhr auf dem Programm. Im Anschluss muss sich Dynamo Dresden gegen den 1. FC Köln behaupten. Markus Herwig wird die um 15.30 Uhr beginnende Partie begleiten. Am Sonntag wartet Sport1.fm dann ab 13.00 Uhr erstmals mit seiner großen Konferenz auf, in der es die Begegnungen FSV Frankfurt gegen Karlsruher SC sowie das Duell zwischen Greuther Fürth und Arminia Bielefeld zu hören gibt. Beide Partien gibt es zudem auch als Einzelspiel. Um 15.30 Uhr übernimmt schließlich Marco Röhling die Moderation, der live vom Spiel Union Berlin gegen den VfL Bochum berichtet. Am Montag sitzt Röhling zudem bei Fortuna Düsseldorf gegen Energie Cottbus (Anstoß 20.15 Uhr) am Mikro.
 
Neben den Spielen der 1. und 2. Bundesliga will Sport1.fm künftig aber auch die BBL (Baskteball) und HBL (Handball) übertragen. Auch Relegation und Supercup sollen zum Programm gehören. Zudem sollen auch Spiele der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft gesendet werden, genauso wie der DFB Pokal.
 
Zu empfangen ist das Programm von Sport1.fm übers Internet, als App für Android und iOS sowie über WLAN-Radios. Auch Digitalradio-Hörer gehen nicht leer aus. In Ermangelung eigener DAB-Plus-Kapazitäten hat Sport1.fm eine Kooperation mit Energy geschlossen, sodass die Bundesliga-Berichte inklusive Vor- und Nachberichterstattung  künftig zu jeder Anstoßzeit live über das Programm von Energy bundesweit via DAB Plus verbreiten werden. [fm]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

19 Kommentare im Forum

  1. AW: Start in Sicht: Sport1.fm geht Freitagmorgen on Air Ich frage mich gerade, ob ich Sport1.fm wirklich brauchte? WELCHEN Nutzen hat der Sender für mich, was andere nicht schon längst bieten?
  2. AW: Start in Sicht: Sport1.fm geht Freitagmorgen on Air Ist das Dein Ernst? Wo bekommst du Liveradioberichte von allen (!) Spielen der 1. und 2. Fußballbundesliga?
  3. AW: Start in Sicht: Sport1.fm geht Freitagmorgen on Air Es gibt schon eine Stream-URL für Sport1.FM -> http://77.67.34.21/SPORT1FM_24_7.mp3 Im Moment läuft dort nur Musikprogramm - wobei jeder 2. Titel ein "Trailer-Song" für Sport1.FM ist...
Alle Kommentare 19 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum