TLM: 936.000 Euro für Thüringer Bürgerradios

1
4
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com

Die thüringische Landesmedienanstalt unterstützt auch 2017 die Bürgerradios des Landes. 936.000 Euro Fördermittel erhalten sechs Radios des ostdeutschen Bundeslandes.

Die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) unterstützt in diesem Jahr die Bürgerradios des Landes mit Fördermittel in Höhe von 936.000 Euro. Wie die TLM bekannt gab, kommt die Förderung den Radios in Erfurt, Weimar, Nordhausen, Eisenach, Jena, Saalfeld/Rudolstadt und Bad Blankenburg zu Gute.

Der Direktor der TLM Jochen Fasco betonte die Bedeutung des Bürgerradios: „Selbst Radio zu gestalten, ist gelebte Teilhabe.“ Er sieht die Förderung als wichtige Investition in die Arbeit der vielen ehrenamtlichen Bürgerfunker. „Medienkompetenz und die Möglichkeit zum Mitmachen in Bürgerradios schaffen die Voraussetzungen für aktives demokratisches Mitwirken in immer komplexeren Medienwelten“, so Fasco weiter. Insgesamt gibt die TLM jährlich mehr als zwei Millionen Euro für Bürgermedien und Medienkompetenz-Förderung aus. [km]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. Jenes Geld für die Modernisierung von Schulen oder Kindergärten eingesetzt, wäre sinnvoller gewesen. So ist es "in die Tonne getreten". Aber ok, war von der LMA, hätte man dann für DAB/DVB-T2 nutzen sollen. Bürgerradio.... dieser Schmarrn vergangener Zeiten, sollte endlich abgschafft werden. Wer "Radio machen will", soll jenes auch aus eigener Tasche bezahlen und nicht von den LMA oder sonstigen Quellen sich finanzieren lassen. Andernfalls bei einem bestehenden Radiosender anfangen.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!