Vier neue DAB-Plus-Sender für Hessen

5
27
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Bild: © jakkapan - Fotolia.com
Anzeige

Die Hessischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) genehmigte vier weiteren Sendern die Übertragung im regionalen digitalen Radio. Aufgrund begrenzter Kapazitäten müssen sich die Programme jedoch Sendezeiten teilen.

Ab Januar wird die Programmauswahl im hessischen Digitalradio noch größer: Wie die Hessische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) am Montag bekannt gab, wird vier Programmen die Ausstrahlung via DAB Plus genehmigt.

Das bundesweite Internetradio ERF Pop, bisher nur in Thüringen digital empfangbar, kann nun auch in Hessen täglich gehört werden. Der Sender bringt ausschließlich aktuelle Musik. Die anderen Sender sind nichtkommerzielle Lokalradios. Die Versammlung der LPR Hessen gab den Anträgen von Radar aus Darmstadt, Radio Rheinwelle aus Wiesbaden und Radio X aus Frankfurt/Main statt.
 
Über den regionalen Multiplex Rhein-Main/Südhessen können die Lokalsender ihr Programm nun landesweit verbreiten. Jedoch stehen nur zwei Programmplätze zur Verfügung, sodass sich die Sender die Sendezeit teilen müssen. [buhl]

Bildquelle:

  • Empfang_Radio_Artikelbild: © jakkapan - Fotolia.com

5 Kommentare im Forum

  1. Weiterhin ist DAB in vielen Bereichen von Hessen nicht empfangbar. Schön doch nur für die drei Senderstandorte.
  2. Die haben da wohl was durcheinander gebracht: ERF Pop ist über DAB+ auf 7B im Berlin/Brandenburg Ensemble empfangbar.
Alle Kommentare 5 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum