Abhörsichere Satellitenverbindung im Nahen Osten

0
10
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Ottobrunn – Der deutsche Technologiedienstleister IABG baut und betreibt in Nordafrika, der arabischen Halbinsel und Zentralasien abhörsichere Satellitenverbindungen.

Für ihr erweitertes Diensteangebot nutzt die IABG Industrieanlagen-Betriebsgesellschaft künftig vier der 24 Transponder des Hochleistungssatelliten W6 von Eutelsat.
 
„Mit dem W6 von Eutelsat können wir die gewohnt hohe Zuverlässigkeit unserer Dienstleistungen im Nahen und Mittleren Osten weiter steigern. Außerdem versetzt er uns in die Lage, erstmals unsere speziellen High-End-Sicherheitslösungen über Satellit anzubieten“, betonte Hans Salzinger, Vice-President der IABG, bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags. „Das Thema „Sicherheit“ zieht sich als Querschnittsthema wie ein roter Faden durch unser Unternehmen. Im Rahmen militärischer Projekte ist die IABG führend im Betrieb weltweiter sicherer Simulationsnetze“, so Salzinger.
 
Schon heute nutzen international tätige Unternehmen komplette End-to-End-Kommunikationslösungen der IABG für Internet-, Sprach-, Daten- und Bilddienste via Satellit. Dazu betreibt das Hightech-Unternehmen zwei Teleports in Ottobrunn und Weilheim. Dank ihrer günstigen geografischen Lage erreichen die Teleports der IABG Satelliten zwischen Südamerika über Afrika und den Mittleren Osten bis nach Asien. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert