Alcatel baut neuen Eutelsat-Satelliten

0
18
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Paris, Köln – Der W7, der die Orbitalposition 36 Grad stärken soll, wird von Alcatel Alenia Space gebaut.

Der Start für den neuen Satelliten ist laut Eutelsat für das zweite Quartal 2009 geplant. Dann wird Eutelsat über die doppelte Kapazität auf der Position 36 Grad Ost verfügen. Der neue W7 soll dank seiner Kombination aus steuerbaren und festen Beams eine große Reichweite abdecken. Dies ist entscheidend, um die wachstumsstarken Märkte in Zentralasien und Afrika zu erreichen.

Dafür ist der W7 mit bis zu 70 Ku-Band Transpondern bestückt. Diese lassen sich mit sechs Beams für Europa, Russland, Afrika, den Mittleren Osten und Zentralasien verbinden. Damit soll der W7 den W4 unterstützen, der auf 36 Grad Ost Pay-TV-Plattformen in Russland, der Ukraine und im Sub-Sahara-Bereich bedient.
 
Für den W7 soll laut Eutelsat der Sesat 1 auf eine andere Position ausweichen, der Europa, Nordafrika, den Mittleren Osten und Zentralasien abdeckt. Der W7 basiert auf der Alcatel Alenia Space Spacebus 4000 Plattform, hat ein Startgewicht von 5,6 Tonnen, eine elektrische zwölf Kilowatt Versorgung an Bord und wird von Sea Launch ins geostationäre All befördert. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert