Animax mit Sendeplatzwechsel über Astra 19,2 Grad Ost

6
193
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Der Anime-Sender Animax hat seinen Sendeplatzwechsel über Astra 19,2 Grad Ost abgeschlossen. Nach einer mehrwöchigen Simulcast-Phase wurde der Kanal am Freitag auf dem Transponder 37 abgeschaltet.

Der Sender Animax hat seinen seit längerem geplanten Sendeplatzwechsel über die Satellitenposition Astra 19,2 Grad Ost abgeschlossen. Zum heutigen Freitag wurde das alte Sendesignal auf 11 023 MHz horizontal (DVB-S, Symbolrate SR 22 000, Fehlerkorrektur FEC 5/6) abgeschaltet. Die Verbreitung des Pay-TV-Kanals läuft nun ausschließlich über die Frequenz 12 515 MHz horizontal (DVB-S, Symbolrate SR 22 000, Fehlerkorrektur FEC 5/6).

Animax wird nach wie vor verschlüsselt ausgestrahlt und kann von Kunden von Sky Deutschland oder HD Austria mit einer entsprechenden Smartcard des Anbieters entschlüsselt werden. Über mehrere Wochen hatte Animax zuvor im Simulcast auf alter und neuer Sendefrequenz gesendet. Zuschauer, welche die neue Aufschaltung des Kanals noch nicht in ihren Programmlisten haben, müssen mit den angegebenen Parametern einen manuellen Suchlauf an ihrem Empfangsgerät durchführen.
 
Einen Überblick über die Sat-Frequenzen der für Deutschland wichtigsten Satelliten erhalten Sie in der täglich aktualisierten DF-Frequenzliste, die parallel auch als App für iOS und Android verfügbar ist.[ps]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

6 Kommentare im Forum

  1. AW: Animax mit Sendeplatzwechsel über Astra 19,2 Grad Ost jetzt nur noch in MPEG4 verfügbar, also nur noch via HD-Receiver oder`? Programm aber weiterhin in SD
  2. AW: Animax mit Sendeplatzwechsel über Astra 19,2 Grad Ost Weißt du, Hendrik, es war nicht meine Feststellung, sondern Austriasat behauptet dies in seinen Aussagen.
  3. AW: Animax mit Sendeplatzwechsel über Astra 19,2 Grad Ost Deren Behauptungen waren schon beim letzten Transponderwechsel falsch.
Alle Kommentare 6 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum