ARD bekommt CNBC-Transponder

196
11
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Saarbrücken – Die ARD wird den auf 19,2 Grad Ost frei gewordenen Transponder 51 zur Verbesserung Ihrer Bitraten nutzen. Ab dem zweiten Quartal 2008 soll der „Qualitätstransponder“ dann Datenraten von durchschnittlich mehr als 5 Mbit pro Sekunde ermöglichen.

„Wo sich heute alle Fernsehprogramme noch auf zwei Transpondern die Bandbreiten teilen müssen, werden wir – nach heutigem Stand der Planungen – ab zweitem Quartal 2008 dann drei Transponder zur Verfügung haben“, erklärte ein ARD-Sprecher auf Anfrage von DIGITAL FERNSEHEN.

Dies geht selbstverständlich mit einer Neusortierung der Sender einher, die dann durch die Aufteilung auf dann drei Transponder mehr Bandbreite in Anspruch nehmen können. Was genau wohin kommt, stünde noch nicht abschließend fest, so der ARD-Sprecher weiter.
 
Als Schritt in Richtung HDTV-Ausstrahlung ist die Kapazitätserweiterung nicht zu deuten. „Es geht hier ausschließlich um die Verbesserung der SDTV-Qualität“, erteilte der Sprecher allen Hoffnungen auf einen früheren HDTV-Einstieg der ARD einen Absage. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

196 Kommentare im Forum

  1. AW: ARD bekommt CNBC-Transponder Ich freue mich schon besonders, dass das hr-fernsehen dann mit höherer Datenrate senden kann. Dessen Datenrate liegt momentan so niedrig wie bei kaum einem anderen Dritten. Hoffentlich wird das damit behoben...
  2. AW: ARD bekommt CNBC-Transponder Interessanter wäre mal die Belegung zu erfahren und auf welche Sender ich dann ab nächstes Jahr verzichten muss.
Alle Kommentare 196 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum