ARD erhöht Datenrate des Hauptprogramms

0
26
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Innerhalb der letzten Tage hat die ARD in ihren Digitalpaketen einige Umstrukturierungen zur Verbesserung der Bildqualität des ersten Programms getätigt.

Die Bisher auf dem Astra Transponder 71 Frequenz 11,837 GHz horizontal (SR 27500, FEC 3/4) ausgestrahlten Radioprogramme Bayern 1, Bayern 4 Klassik, B5 aktuell, hr1, hr2, hr-info, YOU FM (hr), NDR Info und Nordwestradio wurden abgeschaltet.

Somit konnte die Bitrate des Hauptprogramms auf durchschnittlich 5500 MBit/s gesteigert werden. Da aber in den Kabelnetzten der seit vergangenen Herbst über Satellit ausgestrahlte Hörfunktransponder nicht eingespeist wird, hat sich die ARD entschieden die Programme Bayern 4 Klassik und hr 4 auf den zweiten Transponder mit der Frequenz 12,110 GHz horizontal (SR 27500, FEC 3/4) umzubelegen.

Dort musste mdr jump den zwei Kulturprogrammen Platz machen. Während sich die meisten Satellitenzuschauer über die bessere Qualität des ARD Hauptprogramms freuen, kommt bei den Kabelzuschauern Unmut auf. Während Sie in der Vergangenheit wenigstens 17 der über 60 Radioprogramme der ARD hören konnten sind es nun nur noch neun. Mit einer Einspeisung des Radiotransponders, der über Astra auf der Frequenz 12,266 GHz horizontal (SR 27500, FEC 3/4) empfangen werden kann, ist im Kabel derzeit aus Kapazitätsengpässen nicht zu rechnen. [ak]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert