Neue Satellitenfrequenzen für die ARD-Radioprogramme

9
4967
radio radiosender © tanawatpontchour - stock.adobe.com
© tanawatpontchour - stock.adobe.com
Anzeige

Das Hörfunkangebot der ARD wird ab sofort über Astra 19,2 Grad Ost auf den Transpondern 39 und 61 im Audioformat AAC-LC (Advanced Audio Codec – Low Complexity) verbreitet. Die Verbreitung über den Transponder 93 läuft zunächst aber noch weiter.

Zur Begründung des Umzugs heißt es seitens der ARD, dass das AAC-LC-Format bei gleicher Klangqualität weniger Datenrate benötige und so eine effizientere und kostengünstigere Verbreitung erlaube. Der Audiostandard ist Bestandteil des DVB-S2-Standards. Im Zuge der Erneuerung wird das seit 2005 bestehende Hörfunkangebot über den Transponder 93 zum 14. Dezember 2021 beendet. Die entsprechenden Programmnamen sind daher mit dem Hinweis „alt_“ gekennzeichnet. Wer Radioprogramme über den Kabelanschluss hört, sollte einen Suchlauf erst nach Aufforderung durch den jeweiligen Kabelnetzbetreiber durchführen.

Die neuen Satelliten-Empfangsparameter der ARD-Hörfunkprogramme

Transponder 39

Bayerischer Rundfunk, Norddeutscher Rundfunk, Radio Bremen, Saarländischer Rundfunk, Südwestrundfunk, Westdeutscher Rundfunk 
Downlink-Frequenz (GHz): 11,053 
Polarisation: horizontal / Symbolrate (MSym/s): 22,000 / Fehlerschutz (FEC): 2/3

Transponder 61

Hessischer Rundfunk, Mitteldeutscher Rundfunk, Rundfunk Berlin-Brandenburg
Downlink-Frequenz (GHz): 10,891
Polarisation: horizontal / Symbolrate (MSym/s): 22,000 / Fehlerschutz (FEC): 2/3

Zum Empfang benötigt man ein DVB-S2-Gerät, das den Audiostandard AAC-LC unterstützt. Mit einem SD-Receiver bekommt man die Sender auf den neuen Frequenzen also nicht mehr rein. Bis zum 14. Dezember 2021 erfolgt jedoch noch eine Parallelausstrahlung auf der alten und neuen Frequenz.

Auch die SD-Verbreitung der Fernsehsender ARD-alpha und SR sind von dem Transponder-Umzug betroffen. Letzterer zieht auf einen anderen Transponder um, wohingegen ersterer die SD-Verbreitung via Satellit nach dem Ende der Simulcast-Ausstrahlung einstellt.

Weitere Informationen zum Transponderwechsel bietet die ARD hier.

Quelle: ARD Digital

Bildquelle:

  • tuning: © tanawatpontchour - stock.adobe.com

9 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 9 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum