Ariane 5 bringt neuen HDTV-Satelliten ins All

0
11
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Der neue Americom-18 (AMC-18) ist am Freitag erfolgreich vom Raumfahrtzentrum Kourou in Französisch-Guayana an Bord der Arianespace-Trägerrakete Ariane 5 ECA ins All gestartet.

Nach 32 Minuten trennte sich der Satellit des Typs A2100 von Lockheed Martin, von der oberen Stufe der Ariane und wurde somit in der geostationären Umlaufbahn platziert. Von dort sendete der Satellit schon kurze Zeit später das erste Signal, das am Standort von Lockheed Martin in Uralla, Australien, empfangen wurde.

AMC-18 soll Anfang 2007 in Betrieb genommen und Teil der drei Satelliten umfassenden Plattform HD-Prime werden. AMC-18 ist ein C-Band-Satellit, der entwickelt wurde, um von 105 Grad West Nordamerika einschließlich aller 50 US-Bundesstaaten, der Karibik und Mexiko eine komplette Übertragung anzubieten. Er wird der dritte Satellit der Übertragungsplattform HD-Prime sein, neben AMC-10 und AMC-11, deren Kapazität nahezu vollständig ausgelastet ist.
 
Kabelnetze verfügen heute über einfach zu installierende Antennen mit dreifachem Empfangskopf, die den Empfang von AMC-18 und zwei weiteren auf Kabelübertragungen spezialisierte Satelliten, AMC-10 auf 103 Grad West und AMC-11 auf 101 Grad West, ermöglichen. In Zusammenarbeit mit seinen Kunden und den Kabelanbietern hat Americom Antennen mit dreifachem Empfangskopf an Kabel-Kopfstationen installiert, die die Hälfte der US-Kabelhaushalte versorgen, um ihnen den Empfang von Kabelfernsehen durch alle drei Satelliten zu ermöglichen.
 
AMC-18 wurde von der SES Global Satellite Leasing Ltd., einem SES-Unternehmen mit Sitz auf der Isle of Man, zur Verfügung gestellt. AMC-18 wird von SES Americom betrieben und vermarktet. Der Satellit, der von Lockheed Martin Commercial Space Systems (LMCSS) gebaut wurde, wird als dreizehnter Satellit des Typs A2100 in die Americom-Flotte aufgenommen. LMCSS wird die Positionierung im Orbit durchführen und AMC-18 auf 80 Grad West stationieren. Americom übernimmt den Satelliten dann am 19. Dezember, um mit den In-Orbit-Tests zu beginnen. [fp]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert