Astra-Reichweite toppt die 102 Millionen

0
12
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Betzdorf – Aktuelle Zahlen des Satelliten-Monitors belegen: Die Zuschauerzahlen in den 34 Ländern, die durch das Astra-Satellitensystem abgedeckt werden, wachsen nachhaltig.

Zu Beginn des Jahres 2005 erreichte die Zahl der Haushalte, die mit Fernseh- und Radio- sowie Breitbanddiensten über Astra auf den Orbitalpositionen 19,2 Grad Ost und 28,2 Grad Ost versorgt wurden, 102,7 Millionen. Das bedeutet einen Zuwachs von 8,3 Millionen Haushalten, bzw. 8,8 Prozent.
 
Innerhalb der traditionell jedes Jahr von Astra untersuchten 30 europäischen Länder, ist die Zahl der Astra-empfangenden Haushalte um 3,6 Millionen gestiegen. Dadurch konnte die gesamte Satelliten- und Kabelabdeckung über das Astra-Satellitensystem auf 98 Millionen Haushalte gesteigert werden. Des Weiteren hat SES Astra zum ersten Mal den Astra-Empfang in Bosnien (520 000 Haushalte), Serbien (840 000 Haushalte), Marokko (2,78 Millionen Haushalte) und Tunesien (580 000 Haushalte) erfasst.Die Umfragen ergaben, dass Astra in diesen Ländern zusätzliche 4,8 Millionen Haushalte erreicht.
 
Die Untersuchungsergebnisse bestätigen darüber hinaus die Position von Astraals dem führenden Satellitensystem für den Direktempfang (DTH) in Europa. Zu Beginn des Jahres 2005 empfingen insgesamt mehr als 41 Millionen Haushalte in Europa und Nordafrika Astra direkt über Satellit, im Vergleich zu 36,4 Millionen im Jahr 2003. Weitere 61,3 Millionen Haushalte empfangen über Astra ausgestrahlte Inhalte über Kabelnetze.
 
Astra hat die Position in dem sehr wettbewerbsorientierten digitalen Marktsegment festigen können. Drei von vier digitalen Haushalten innerhalb der Astra- Reichweite empfangen digitale Dienste über Astra. Dem zur Folge sind bereits 58 Prozent des Astra-Direktempfangs digital, gegenüber 49 Prozent im Jahr 2003. Darüber hinaus empfangen über 17,3 Millionen Haushalte ausschließlich analoge Dienste über Astra. 70 Prozent dieser Haushalte befinden sich im deutschsprachigen Raum, in dem nach wie vor eine große Anzahl analog ausgestrahlter Programme angeboten wird.
 
Der Satelliten-Monitor wurde von SES Astra in Auftrag gegeben und wird europaweit von führenden Marktforschungsinstituten mit Hilfe von anerkannten Untersuchungsmethoden in regelmäßigem Rhythmus durchgeführt. [mg]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert