Astra setzt auf regionale Spots

0
6
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Einige Programme werden künftig nicht mehr europaweit empfangbar sein.

Der Satellitenbetreiber SES Astra plant in naher Zukunft den Einsatz neuer Satelliten, die neben einer europaweiten Ausleuchtung zusätzlich auch über sogenannte lokale Spots verfügen. Damit lassen sich Satellitensignale beispielsweise nur für Deutschland und das nahe Ausland ausstrahlen. Ein Empfang der Signale in Spanien ist dann unmöglich. „In der Tat ist es nicht auszuschließen, dass wir künftig mehr regionale Beams einsetzen werden“, so Ferdinand Kayser gegenüber DIGITAL FERNSEHEN. Die Ausleuchtzonen dieser regioanlen Beams müssen bei neuen Satelliten auch nicht mehr wie früher bereits vor dem Satellitenstart festgelegt werden, sondern können flexibel auch später elektronisch geschaltet werden. [ak]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert