Astra verbreitet HD-Ableger von La Une und RTL TVi in Belgien

0
21
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Die luxemburgische M7 Group wird die HD-Varianten der französischsprachigen Sender La Une und RTL TVi über die Astra-Position 19,2 Grad Ost in Belgien zur Verfügung stellen. Der Sat-TV-Anbieter hat dafür mit SES Astra einen neuen Kapazitäten- und Uplink-Vertrag abgeschlossen.

Die beiden HD-Kanäle werden Teil des über Astra verbreiteten TV-Bouquets TéléSAT, das auf die französischsprachige Bevölkerung Belgiens ausgerichtet ist, teilte der Satellitenbetreiber am Mittwoch mit. Die M7 Group, die Satellitenfernsehen in den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, Österreich sowie der Tschechischen Republik anbietet, hatte mit der Vermarktung des neuen Pakets im vergangenen November begonnen und im Januar bereits den RTBF-Sender „La Trois“ hinzugefügt.

Die Integration der beiden HD-Ableger sei ein wichtiger Schritt für die M7 Group, die damit ihr Angebot für Sat-TV-Nutzer in Belgien stark verbessere, so Hans Troelstra, COO des luxemburgischen Unternehmens. Mit den steigenden Verkäufen von HDTV-Geräten sei es ein Muss hochauflösende Kanälen auszustrahlen, um in Märkten mit starkem Wettbewerb konkurrenzfähig zu bleiben.
 
Ferdinand Kayser, Chief Commercial Officer von SES fügte hinzu, dass mit der Aufschaltung der drei neuen hochauflösenden Sendern das TV-Erlebnis für die französischsprachige Bevölkerung Belgiens  qualitativ aufgewertet werde. [js]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum