Britischer Digital-TV-Anbieter Freesat plant Receiver auf HbbTV-Basis

0
5
Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com

Der britische Digital-TV-Anbieter Freesat plant eine Receiver-Serie, die auf dem HbbTV-Standard basiert. Die gemeinsame Tochter von BBC und ITV will mit dem Projekt, das den Arbeitstitel G2 trägt, das Multi-Screen-Konzept unterstützen.

Die neue Generation Satellitenreceiver soll Nutzern darüber hinaus ermöglichen, über ein Empfangsgerät an allen Endgeräten im Haus digitales Fernsehen zu empfangen, berichtete der Branchendienst „Broadband TV News“am Mittwoch unter Berufung auf eine nicht genannte Quelle. Dazu will Freesat die HTML-basierte Spezifikation adaptieren, die schon Pro Sieben, Sat 1 und RTL für ihre HbbTV-Angebote nutzen.
 
Mit den Plänen geht das Unternehmen in eine andere Richtung als diebeiden Muttergesellschaften BBC und ITV. Diese unterstützen dieHybrid-Plattform YouView, die mehrfach die Markteinführung ihrerMediathek samt terrestrischen Receiver und Spezifikationen verschiebenmusste (DIGITAL FERNSEHEN berichtete).
 
Freesat stellt in Großbritannien Satelliten-Fernsehen frei zurVerfügung. Das Unternehmen bietet mehr als 150 digitale TV- undRadiosender, inklusive HD. [js]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!