CNBC hebt Verschlüsselung auf

12
65
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

London – CNBC hat die Verschlüsselung seines digitalen Satelliten-Programms in Großbritannien beendet. Damit sollen bis zu elf Millionen britische Haushalte erreicht werden.

Anzeige

Der Finanz- und Wirtschaftssender CNBC hat die Verschlüsselung über den Satellit Eurobird 28,5 Grad Ost aufgehoben. Am Donnerstag folgte News Channel den Sendern Bloomberg und CNN in der frei empfangbaren Verbreitung über die Sky-Plattform.
 
Bislang wurde der Sender verschlüsselt über die Pay-TV-Plattform Sky-Digital ausgestrahlt. Ein CNBC-Sprecher erklärte, dieser Schritt sei ein Teil der aggressiven Wachtumsstrategie für eine größere Präsenz in Europa, im Nahen Osten und Afrika. [mw]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

12 Kommentare im Forum

  1. AW: CNBC hebt Verschlüsselung auf Das hängt immer mit Sky UK zusammen. Um in deren EPG zu kommen, muss man einen ziemlich hohen Betrag zahlen. Wenn man aber verschlüsselt und somit in eines der Packages von Sky geht, zahlt man weniger Gebühren.
  2. AW: CNBC hebt Verschlüsselung auf Das ist doch mal eine gute Nachricht. Wobei meiner Erinnerung nach, weicht das britische Programm ein bisserl vom europäischen ab. CNBC hat zwar wirklich kaum/keine Rechtkosten, jedoch kostet das produzieren der Sendungen ja auch Geld. Und ich als braver CNBC-Zuschauer muss sagen, dass deren Programm wirklich sehr gut ist. Das News-Kanäle verschlüsselt werden, ist ja nichts neues. Für die News von Zeitungen und auch teils im Internet muss man ja auch zahlen. Das hat sich im TV bisher auch nur teils durchgesetzt. Was jetzt noch fehlt, ist CNBC HD. Hoffe, dass das auch bald nach Europa kommt.
Alle Kommentare 12 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum