[DF 8/13] Sat-Antenne einrichten mit dem Smartphone

0
13
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Keine Frage – Satellitenempfang ist eine lohnenswerte Investition. Nirgendwo sonst gibt es so eine Vielzahl an frei empfangbaren Programme frei Haus. Doch vor dem Fernsehgenuss kommt die Einrichtung der Satellitenantenne und das ist nicht immer ganz einfach.

Fachbetriebe setzten bei der Installation einer Antennenanlage für den Satellitendirektempfang natürlich auf entsprechende mobile Messtechnik. Hier gibt es zahlreiche akkubetriebene Messempfänger mit unterschiedlichsten Features – vom noch verhältnismäßig preiswerten Einstiegsmodell bis hin zur teuren Profi-Luxusvariante.
 
Für Privatleute, die nur alle Jubeljahre eine Schüssel einrichten müssen, ist dies dennoch in den allermeisten Fällen keine Option, denn selbst einfache Messempfänger kosten meist deutlich über 200 Euro. Doch wie soll man sonst einen Spiegel korrekt ausrichten, wenn nicht gerade zufälligerweise direkter Sichtkontakt zum heimischen Satellitenempfänger besteht?
 
Antenne einrichten oft kompliziert
 
Die unterschiedlichsten Methoden finden hier in deutschen Haushalten Anwendung: von der über zwei Etagen schreienden Ehefrau „Jetzt ist was da…jetzt nicht mehr“ über Walki-Talki-Kommunikation bis hin zum schlichten gegenseitigen Anrufen über das Handy.

Doch oftmals geht es deutlich einfacher und viele besitzen eigentlich schon die Grundvoraussetzung zum bequemen Einmessen der Anlage: ein Smartphone auf Android-Basis oder ein iPhone. Für beide Geräte gibt es unendlich viele nützliche und auch weniger nützliche Apps zum Installieren, darunter auch einige Programme für genau diesen Zweck.
 
SatFinder
 
Eine ausgesprochen nützliche App zur Einrichtung einer Sat-Anlage ist der SatFinder. Die App steht für das iPhone zur Verfügung, es ist aber ein kleiner Obulus in Höhe von 1,79 Euro zu entrichten. Eine Investition, die sich aber in jedem Fall lohnt. Denn mit kaum einer anderen App lässt sich die Einrichtung so bequem und zielsicher vornehmen, auch wenn man zur Feineinstellung immer noch auf eine andere Erweiterung zurückgreifen sollte. Zwar gibt es auch für Android gleich mehrere – teilweise kostenlose – Apps mit demselben Namen, jedoch bietet nur die iOS-Version den maximalen Komfort der exakten Einrichtung der Sat-Antenne.
 
Eine ausführliche Anleitung zur Nutzung der App inklusive Link zum passenden Video finden Sie in der aktuellen Ausgabe der DIGITAL FERNSEHEN 08/2013, die für Sie ab sofort am Kiosk, im Online-Shop und im Abo erhältlich ist. 
 
NEU: Ab sofort können Sie die DIGITAL FERNSEHEN auch pünktlich zum Erscheinungstag als E-Paper über den digitalen PagePlace-Zeitungskiosk der Deutschen Telekom beziehen und bequem am PC oder Mac sowie weiteren Endgeräten wie Smartphone (Android/Apple), E-Reader, Tablet-PC und Notebook lesen. Im Schnupperabo erhalten sie sogar 3 Ausgaben zum Preis von 2! Natürlich sind auch ältere Ausgaben erhältlich. Nie wieder Rennerei und Ärger mit vergriffenen Heften!DIGITAL FERNSEHEN 08/13 in Bildern
[red]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum