Die Deutschen lieben Fernsehen per Satellit

56
137
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Der Satellitenempfang bestätigt seine führende Rolle bei den Empfangswegen für TV in Deutschland. Laut aktuellen Zahlen des Digitalisierungsbericht der Landesmedienanstalten liegen die Empfangswege Kabel und Satellit mit jeweils 45 Prozent der TV-Haushalte in Deutschland annähernd gleich auf.

Anzeige

Die Bedeutung des Satellitenempfangs wird noch deutlicher, wenn man bedenkt, dass auch die Zuspielung für die Kabelnetze überwiegend über Satellit erfolgt.

Dabei kann der Satellitenempfang auf das größte Programmangebot aller Übertragungswege in jeder Qualitätsstufe verweisen. Neben Quantität und Qualität kann der Empfang über Satellit mit langfristig niedrigen Kosten punkten.
Nach einmaliger Anschaffung und Installation fallen für den laufenden Betrieb im Satellitenempfang keinerlei weitere Kosten an.
 
Matthias Dienst, Vorsitzender des Vorstands der AG SAT, erklärt dazu: „Der Satellit ist und bleibt bei der Wahl der Übertragungswege unangefochten die Nummer 1. Die Vorteile liegen auf der Hand und sind unschlagbar. Satellitenempfang ist flexibel, hat die größte Programmauswahl, ist kostengünstig und zukunftssicher.“

[jrk]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

56 Kommentare im Forum

  1. Ich liebe den Empfang über Satellit auch sehr!!!! Leider scheinen die Satellitenbetreiber (Astra) und die Pay TV Anbieter das nicht zu tun. Denn ein Pay TV Angebot außhalb sky's fehlt seit langem über Astra! Der Satellitenbetreiber Astra und die Pay TV Anbieter sollen endlich anfangen ein ähnliches Pay TV Angebot anzubieten, wie es die hiesigen Kabelnetzbetreiber wie Unitymedia und Vodafone schon seit Jahren anbieten. Als Satellitenempfänger ist man im Pay TV Bereich auf den Anbieter sky angewiesen, das der die Sender anbietet. Dabei hat sky in letzter Zeit etliche Sender von Satelliten verband! Da wäre es an der Zeit das Astra endlich eine Plattform für Pay TV Sender bietet, damit auch Satellitenempfänger die Möglichkeit bekommen viele nicht über Astra empfangbare Pay TV Sender empfangen zu können. Schade das Astra und die Pay TV Anbieter das nicht gebacken kriegen! Naja ein alteingesessenes Thema!
  2. Da ist die Frage, ob es im Sinne des Zuschauers ist, wenn sich noch jemand zusätzlich in die Schlammgrube des Bieter-Kampfes um die Ausstrahlungs-Rechte neben den etablierten Pay-TV-Anbietern und den relativen Neulingen für Internet-Live-Streaming und Video On Demand einschaltet. Das treibt die Preise für die Rechte in die Höhe, und zerfasert das Angebot noch weiter. Letztendlich zahlt man dann für zwei durch "überboten werden" ausgedünnte Angebote mehr als vorher... Dass die Fußballfans für eine Vollversorgung gezwungen sind, bei drei Anbieter Pay-TV-Abos abzuschließen, sollte doch abschreckend genug sein...
  3. naja, auch der Fussballfan sollte ein mündiger Bürger sein und seinen Kopf zum mitdenken benutzen. Einer oder auch mehrere bieten etwas an und dann kann jeder selber entscheiden, ob er diese Spielchen mitmacht. Ich habe für mich entschieden, dieses aktuell nicht mitzumachen. Mir reicht ein Abo. SAT und Sky. DAZN und Eurosport Übertragungen hole ich mir, wenn ich interessiert bin, aus der großen weiten Welt des Internets.
Alle Kommentare 56 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum