Die Woche: Mehr HD bei KDG, mehr Abruf-Videos bei Amazon

0
6
Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Hinsichtlich der Einspeisung weiterer HD-Sender von ARD und ZDF bei Kabel Deutschland könnte sich schon bald etwas tun. Viel bewegt hat sich hingegen bereits bei Amazon. Was in dieser Woche sonst noch wichtig war, erfahren Sie in unserem Wochenrückblick.

Kabel Deutschland: Mehr HD-Sender von ARD und ZDF sollen kommen

 
In Sachen öffentlich-rechtlicher HD-Sender könnte sich bei Kabel Deutschland endlich etwas tun. Derzeit arbeitet man beim größten deutschen Kabelnetzbetreiber nach Angaben von Pressereferent Klaus Rosenkranz bis Mitte 2014 an einer Lösung, welche „die Verbreitung weiterer Programme der Öffentlich-Rechtlichen im HD-Standard beinhaltet, die bislang nur analog und/oder SD ausgestrahlt wurden“. Das entsprechende Statement bestätigte Kabel-Deutschland-Sprecher Marco Gassen gegenüber DIGITAL FERNSEHEN. Lesen Sie weiter… Amazon Prime Instant Video: Zusätzliche Filme per Einzelabruf

 
Ende der vergangenen Woche sorgte Amazon mit der Ankündigung für Aufsehen, die bisherigen Dienste Prime und Lovefilm zu vereinen. Für 49 Euro im Jahr können Kunden ab sofort den dadurch entstehenden neuen Dienst Amazon Prime Instant Video nutzen und profitieren dabei nicht nur vom Premium-Versand via Prime, sondern auch von unbegrenztem Zugriff auf eine Video-on-Demand-Bibliothek aus 12 000 Film- und Serientiteln. Ein Wehrmutstropfen: Tausende weitere Titel sind jedoch nicht im Abo enthalten, sondern nur im Amazon Instant Video Shop per Einzelabruf als Download oder Einzelausleihe erhältlich. Mehr erfahren Sie hier… Sony präsentiert seine TV-Neuheiten für 2014

 
Im Berliner Olympiastadion läutete Sony die neue Flachbild-TV-Saison ein. Spielen die Japaner im nahenden UHD-Zeitalter weiterhin eine gewichtige Rolle oder besteht Grund zur Sorge? Zwar verkündete Sony Chef Kazuo Hirai in einem Gespräch gegenüberInvestoren, dass der TV-Bereich ähnlich wie die Playstation-Abteilungaußerhalb des Kernkonzerns geführt werden soll, doch Angst vor drohendenVeränderungen spürte man weder bei den Mitarbeitern von SonyDeutschland noch bei den angereisten Japanern. Erfahren Sie mehr… Telekom integriert Maxdome bei Entertain

 
Im Video-on-Demand-Bereich steht die nächste größere Veränderung an.Nachdem erst vor wenigen Tagen Amazon zur großen VoD-Offensive geblasenhat, stellt sich nun auch der Lovefilm-Konkurrent Maxdome breiter auf.Denn wie der zu ProSiebenSat.1 gehörende Anbieter am Donnerstag bekannt gab, hat der Konzern eine Kooperation mit der Deutschen Telekomgeschlossen, die Maxdome zu Entertain bringen wird. Ab dem Frühjahr solldas Angebot von Maxdome dann direkt über die IPTV-Plattform der Bonnerabgerufen werden können. Hier gehts weiter… [red]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum