Digitales Sojus-Raumschiff gestartet

0
15
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Am frühen Freitagmorgen ist vom Weltraumbahnhof Baikonur aus eine neue russische Sojus-Rakete gestartet. Sojus-TMA-01M ist des erste Raumschiff einer neuen Generation mit digitalem Steuerungssystem.

Die Rakete brachte drei Raumfahrer ins All. Das Raumschiff mit den Russen Alexander Kaleri und Oleg Skripotschka sowie der US-Astronaut Scott Kelly soll am Samstag 4 Uhr Moskauer Zeit automatisch an die ISS ankoppeln. Wie die russische Nachrichtenagentur Ria Nowosti am Freitag berichtete, handelt es sich bei dieser Mission um den ersten von drei Erprobungsflügen mit neuen Sojus-Raumschiffen, die mit Digital-Steuersystemen ausgestattet sind. Die neuen Bordrechner ersetzen ein seit 30 Jahren angewandtes analoges Rechensystem wie auch die bisherigen Analog-Systeme zur Übermittlung von telemetrischen Daten.

Insgesamt seien 36 veraltete Geräte durch 19 neue ersetzt worden. Im Ergebnis können damit in den dreisitzigen Sojus-Raumschiffen 70 Kilopond mehr Fracht mitgenommen werden. Ungeachtet der neuen Digital-Technologie haben die drei Raumfahrer aber auch ein bewährtes konventionelles Anzeigegerät mit an Bord.  Auf der ISS tun gegenwärtig schon zwei NASA-Astronauten und ein russischer Kosmonaut Dienst. Diese Crew soll am 30. November mit der dort angekoppelten Sojus-TMA-19 zur Erde zurückkehren. [mw]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum