EU erlaubt Astra-Eutelsat-Kooperation

0
12
Satellit, Bild: © twobee - Fotolia.com
Bild: © twobee - Fotolia.com
Anzeige

Brüssel – Handy TV-Dienste dürfen die beiden großen europäischen Satellitenbetreiber SES Astra und Eutelsat Communications gemeinsam übertragen.

Eutelsat und SES Astra wollen bei der Übertragung von Rundfunksignalen und Datendiensten auf mobile Endgeräte gemeinsame Sache machen. Die Signale sind für Handys, PDAs, Notebooks oder Automobil-Kommunikation und -Unterhaltung gedacht.

Geplant ist eine so genannte Hybridübertragung, also eine Mischform verschiedener Signalwege. Neben dem Satellit wird die Terrestrik in Städten eine wichtige Rolle spielen, die vom Satellit empfangenen Signale für urbane Gegenden an die Endgeräte weiterzureichen.
 
Durch die Nutzung des Satelliten erwartet man sich einige Vorteile gegenüber der rein terrestrischen Ausstrahlung, vor allem in ländlichen Gegenden, wo der Aufbau eines DVB-H-Netzes teuer ist. Dort sollen die Empfangsgeräte das DVB-SH-Signal direkt vom Satelliten beziehen. In den Städten wird das Signal wiederum von geeigneten Stationen aufgefangen, verstärkt und terrestrisch ausgestrahlt. Dies ermöglicht den Empfang in Gebäuden und eng bebauten Gebieten. [lf]

Bildquelle:

  • Empfang_Satellit_Artikelbild: © twobee - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum